Zweiter Sonder-Newsletter Ackermannbogen e.V.

newsletter_nb

Newsletter mit Informationen und Terminen rund um die Nachbarschaft.
Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten und/oder wenn Sie ihn in ihrem Hauseingang aufhängen. Danke!
2020_05_04_r
Foto: Rudi Hassenstein
Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

das Regenbogen-Bild soll Hoffnung auf eine Normalisierung unseres Alltagslebens vermitteln. Aber trotz einiger kleiner Lockerungen ist dies wohl für uns alle noch in weiter Ferne. Für alle Veranstaltungen unter dem Dach des Ackermannbogen e.V. gilt: Bis auf Weiteres nicht erlaubt! Auch wenn’s schwer fällt, halten wir uns dran…
Wir sind aber nicht untätig und haben euch nachstehend wieder – über alle Vereinsbereiche und newsletter-Kategorien hinweg - einige Infos und links zusammengestellt, was wir an nachbarschaftlichem Miteinander trotz Corona so machen und anbieten können. Ein verlässliches und sorgendes Miteinander ist ja gerade wichtiger und hilfreicher denn je.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen „in echt“. Bleibt gesund und zuversichtlich!
Euer Ackermannbogen e.V.

Verein allgemein:

  • „Corona-Homepage“: Wir haben unsere Homepage umgestellt: Alle für Verein und Quartier relevanten (Corona-)Infos findet ihr ständig aktualisiert hier.
  • Hilfe-Hotline: Wer Unterstützung braucht (Einkaufshilfe, Hund ausführen, sonstige Besorgungen, hauswirtschaftliche Unterstützung) oder Hilfe anbieten kann, gerne melden unter Tel. 089-307 496 34.
  • Fotogalerie „Ackermannbogen in Corona-Zeiten“: Alle bisher eingesandten Fotos haben wir auf unserer Homepage-Startseite als „Slider“ eingestellt. Schaut doch mal hier… Wir freuen uns über weitere Foto-Zusendungen!
  • Erreichbarkeit: Bis auf weiteres finden keinerlei Veranstaltungen in unseren Räumen RAB11, EKS15, GBS14 und KreativGarage statt. Wir entscheiden von Woche zu Woche nach den Maßgaben von Politik und Stadtverwaltung, wann wir unsere Räume wieder für Veranstaltungen öffnen können, bzw. welche anderen Formen von Nachbarschaftsarbeit wir unter Einhaltung aller Vorgaben anbieten können.
    Aber: Wir sind da und erreichbar! Nicht unbedingt zu den sonst üblichen Bürozeiten, jedoch fast immer per mail und Telefon. Hier alle Kontaktdaten auf einen Blick…
  • Behelfs-Mundschutz: Wir haben noch einige (von unserer Kollegin) selbstgenähten Masken vorrätig. Bei Bedarf gerne melden unter Tel. 089 – 307 496 35.
  • Das neue Info-Heft mit Mitmach-Angeboten ist in alle Briefkästen am Ackermannbogen verteilt und kann hier direkt angeschaut werden. Was davon dann wirklich stattfinden kann, werden wir sehen und euch rechtzeitig dazu informieren.

NachbarschaftsBörse:

  • Radl-RepairCafé: Am Freitag 29. Mai 2020, 17-18.30 Uhr zeigen unsere ehrenamtlichen Radl-Reparierer, wie man einfache Defekte am Fahrrad selbst reparieren kann. Verbindliche Anmeldung und Angabe des Defekts unter radl-repaircafe@ackermannbogen-ev.de. Bitte Mund- und Nasenschutz tragen und auf den üblichen Abstand von 1,5 m achten. KulturPassage, Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9-11. Reparatur ist kostenlos, Spende willkommen!
  • Familienfeiern: Unsere Räume sind ab sofort wieder buchbar für Familienfeiern bis zu 10 Personen, dabei ist zu beachten, dass sich nur Familien in gerader Linie, also Großeltern-Eltern-Kinder, treffen sollen. Anfragen unter raumbuchung@ackermannbogen-ev.de oder 089-307 496 39
  • Online-Kurse: Einige unserer KursleiterInnen haben Mittel und Wege gefunden, ihre Gruppen online oder virtuell zu betreuen. Bitte setzt Euch mit den KursleiterInnen direkt in Verbindung, ob und was sie corona-tauglich anbieten.
    Andere unserer KursleiterInnen haben wegen der nicht stattfindenden Kurse aktuell auch keine Einnahmen. Unsere Feldenkrais-Lehrerin Sylvia Regelin bietet deshalb einen Audio-Feldenkrais-Kurs an. Mehr dazu….
  • QuartiersFlohmarkt am Samstag, 27. Juni 2020: So wie in den letzten Jahren wird der Flohmarkt dieses Jahr wohl nicht stattfinden können. Aber eine Art Ackermannbogen-Hof-Flohmarkt könnte gehen. Also: Save the date! Mehr dazu im nächsten newsletter.

Stadtteilkultur trotz(t) Corona

  • KulturWochenende? Das für den 26.-28. Juni 2020 geplante KulturWochenende wird in der geplanten Form wohl nicht stattfinden können. Aber es soll und wird auf jeden Fall an diesem Wochenende stadtteil-kulturelle Events geben. Also: Save the date! Mehr dazu im nächsten newsletter.
  • Aufruf CoronaKreativ: Fotos auf einsamen Spaziergängen gemacht? Kleine Filme gedreht? Ein besonders schönes Buch gelesen oder selbst etwas geschrieben? Ein Bild gemalt? Etwas Besonderes erlebt? Viele Nachbarinnen und Nachbarn nutzen die Zeit seit der Ausgangsbeschränkung, um kreative Talente in sich zu entdecken.
    Wir laden ein, dies zu teilen und präsentieren hier fortlaufend die Einsendungen. Weitere Beiträge willkommen, gerne per mail an kulturbuero@ackermannbogen-ev.de
  • Schwabinger Bücherschränke haben rund um die Uhr für Sie geöffnet! Nehmen Sie einfach ein Buch mit, das Sie gern lesen möchten. Behalten Sie es oder bringen Sie es wieder zurück, damit auch andere es lesen können. Oder Sie stellen ein anderes Buch in den Schrank, das Sie für lesenswert halten. So sind immer genügend Bücher für alle da.
Die Ausstellungen im SchauRaum gehen weiter:
  • Die Magie der Farben – Eine Schaufenstergestaltung von Inge Schulz
    bis 30. Juni 2020, Bilder und Skizzenbucheinträge der Künstlerin mit jeweils drei Tagesfarben, die in der Corona-Ausnahmesituation entstanden sind.
  • Gesichter gesucht
    Für seine Ausstellung „Gesicht zeigen“ ab 16. September im SchauRaum sucht der Münchner Maler und Zeichner Guido Michl AnwohnerInnen des Ackermannbogens, die sich von ihm porträtieren lassen möchten. Interessierte wenden sich bitte bis zum 15. Juni 2020 an kulturbuero@ackermannbogen-ev.de oder Tel. 089-307 496 37
  • Monica Lippstreu und Yvonne Müller: Metamorphosen 2
    Juli bis 16.August 2020. Die Künstlerinnen zeigen Arbeiten aus Stein und Holz.
    Wegen Corona wird die Ausstellung weitgehend als Schaufensterausstellung organisiert!

StadtNatur

  • Veranstaltungen im StadtAcker
    Einige Veranstaltungen mussten leider ersatzlos ausfallen, andere werden nachgeholt und rechtzeitig per Newsletter angekündigt. Manches findet unter Corona-angepassten Bedingungen im Kleinen, also StadtAcker-intern statt. Aktivitäten, die sich an die ganze Nachbarschaft richten, sind der Wertezaun, der Pflanzenmarkt und das Zukunftslabor.
  • Pflanzenmarkt am StadtAcker
    Freitag, 15. Mai 2020, 16-18 Uhr am StadtAcker, über das Wochenende bleibt der Pflanzentisch zur Selbstbedienung vor dem StadtAcker stehen, Spenden bitte in den Briefkasten werfen. Danke!
  • Zukunftslabor
    Im aktuellen Infoheft haben wir das Zukunftslabor als Forschungsraum für den inneren und äußeren Wandel angekündigt. Aus bekannten Gründen konnte es bislang noch nicht starten. Als ersten Text wollen wir nun den Essay „Die Krönung“ https://charleseisenstein.org/essays/die-kronung/ von dem Kulturphilosophen Charles Eisenstein vorschlagen. Er reflektiert menschliche Krisenreaktionen auch über COVID-19 hinaus und stellt die Frage, wie wir künftig leben wollen. Damit verlangt er geradewegs nach Austausch und Diskussion, wozu wir gerne einladen wollen. Interessierte melden sich bitte bei stadtacker@ackermannbogen-ev.de
  • Vielfalt im Quartier
    Wie im SZ-Artikel Ende April https://www.sueddeutsche.de/muenchen/schwabing-vorbildlich-1.4883729 nachzulesen war, erweitert sich der StadtAcker über den Gartenzaun hinaus. Allerdings nicht mit Gemüsebeeten oder Staudenrabatten, sondern mit artenreichen Blüh-Streifen. Südlich vom StadtAcker wird eine wärmeliebende Ruderalflur mit Wildbienen-Nisthilfe entstehen und entlang des Westzauns eine zweischürige Blumenwiese. Die Umsetzung durch das Baureferat Gartenbau soll noch im Mai erfolgen.
  • Globales Mitmachprojekt: #DawnChorus2020
    Das BIOTOPIA Naturkundemusem Bayern und die Stiftung Nantesbuch veranstalten vom 1. bis 22. Mai 2020 das Projekt #DawnChorus2020 (“Morgenkonzert”). Ein sogenanntes Citizen-Science-Projekt, das Erwachsene und Kinder dazu einlädt, das morgendliche Vogelkonzert mit dem Handy aufzunehmen und die Tonaufnahmen der Wissenschaft und dem interessierten Publikum via Internet-Plattform dawn-chorus.org zugänglich zu machen.

Draußensport statt Hallensport

  • Basketball-Einzeltraining draußen: Unsere Basketball-Trainer nutzen die kleinen Lockerungen und trainieren derzeit mit jeweils max. 4 Kindern/Jugendlichen auf öffentlichen Basketball-Plätzen. Wann reguläre Trainings und Spiele wieder möglich sind, ist derzeit noch völlig offen. Die Fußball-Lobby hat sich da anders durchgesetzt…

Miteinander Älter werden

  • Virtueller Stammtisch: Die Aktiven von Älter werden am Ackermannbogen (ÄlwA) treffen sich zum vierten virtuellen Stammtisch am 27. Mai 2020. Wer Interesse hat teilzunehmen, bitte mail an aelwa@ackermannbogen-ev.de
  • Kuchen am Nachmittag: Um die Wohncafé-Mittagstisch-Runde auch ohne Mittagstisch lebendig zu halten, geht die Aktion "Kuchen am Nachmittag" weiter: Alleinstehende und unterstützungsbedürftige Personen werden donnerstags angerufen, ob sie am Wochenende einen Kuchen mögen. Dabei ergeben sich meist längere Gespräche. Die von NachbarInnen gebackenen Kuchen werden den KlientInnen an der Haustür übergeben. So bleibt die Gemeinschaft der Wohncafé-Tafelrunde auch nach neun Wochen Schließung lebendig.

Forum und Mittwochstreffs

Was alles geplant war/ist, findet ihr hier. Wann was stattfinden wird, erfahrt ihr sobald wir’s selber wissen.

Ausblick

PublicPicnic am Samstag, 18. Juli 2020, ab 19.30 Uhr auf der Großen Wiese: Das wird auf jeden Fall stattfinden! Statt Feuerwerk gibt’s was anderes zum Staunen! Save the date und freut Euch drauf!

Mehr wert als ein Danke! Wir finden Pflegekräfte und SozialarbeiterInnen verdienen mehr als Applaus und einen einmaligen Bonus. Wir unterstützen diese Petition. Gerne mit unterschreiben! Danke!
Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9, 80797 München
Tel. 089 / 307 496 35, Fax 089 / 307 496 36,
nachbarschaftsboerse@ackermannbogen-ev.de
www.ackermannbogen-ev.de
Bürozeiten: Mo, Di, Do, Fr 9:00-13.00 Uhr,
Mi 15:00-18:00 Uhr
Gefördert von der Landeshauptstadt München, Sozialreferat
Vorstand: Achim Brezowsky, Henrike Cramer, Herbert Grill, Peter Hangen, Dietlind Klemm
Träger: Ackermannbogen e.V., Anschrift s.o.
Registernummer: VR 16821, Amtsgericht München,
Steuernummer: 143/210/01255
Spendenkonto: Ackermannbogen e.V.
IBAN DE09 7009 0500 0003 2849 80
BIC GENODEF1S04 (Spardabank München)