Mai - ein Fest für alle Sinne

newsletter_stattnatur

Newsletter mit Informationen des Bereichs StadtNatur.
Wir freuen uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten und/oder wenn Sie ihn in ihrem Hauseingang aufhängen. Danke!
Zierapfelblüten
Frühling

immer wieder gelingt es
immer wieder dringt es
immer wieder treibt es
immer wieder lockt es
immer wieder berührt es
immer wieder verführt es
Eugen Gomringer



Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
immer wieder und trotz allem zieht Leben in den Alltag ein. Die aufblühende Natur gibt den Takt vor, unsere Sinneswahrnehmungen berühren das nüchterne Denken, verführen uns zum Anfassen, Pflegen und Säen..
Selten wird das ambivalente Gefühl zwischen Verstand und Sinnesreiz so gut erfasst wie in Gomringers Gedicht „Frühling“.
Die StadtNatur folgt der Verlockung und lädt Sie ein, sich auf Ihre Sinne, auf das Gestalten, Schmecken und Riechen bewusst einzulassen, sei es bei einer Kräuterexkursion, in der Wildnisküche oder der aromatischen Hausapotheke.
Den Überblick über alle StadtAntir-Veranstaltungen finden Sie hier.

Offene Keramikwerkstatt Für Kinder und Erwachsene

Der Kreativität freien Lauf lassen und zusammen mit der Keramikmeisterin verschiedene Techniken kennenlernen.Wir starten mit dem Thema PFLANZEN: Kästen, runde Blumentöpfe, Bonsai-Schalen
Bitte mitbringen: Schwamm, Schälchen, kleines Handtuch, Gabel, Messer, Teigschaber, Schürze oder altes Hemd
Leitung: Maria Guldner
Donnerstags, 17-19 Uhr, 28. April - 2. Juni 2022, QuartiersWerkstatt, Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9/UG (unter dem Café Rigoletto)
Kosten: € 5,- pro Person und Besuch

Aktionstag – Nachbarn für Nachhaltigkeit

  • Die Welt der Honigbiene, 11-12 Uhr im StadtAcker
  • Alles was Räder hat: KinderMarkt und RepairCafé - Nachbar*innen verkaufen günstig gebrauchte Kinderräder, Roller, Skateboards, Rollerskates etc., 11-14 Uhr in der KulturPassage.
  • Upcycling Schmuckwerkstatt, 11-14 Uhr in der QuartiersWerkstatt,
  • KleidertauschParty, 20 Uhr in der EKS 1
Samstag, 30. April 2022, hier geht’s zum Flyer.

MaiMarkt

Kreative aus dem Ackermannbogen verkaufen Selbstgemachtes.
Der StadtAcker ist mit einem Pflanzenstand, mit vielen selbstgemachten Spezialitäten aus dem Garten und den Rezeptheften vertreten.
Sonntag, 1. Mai 2022, 15-17 Uhr.
Anmeldung für Verkäufer*innen: selbermarkt@ackermannbogen-ev.de

Radl- und Elektro-Repaircafé

Unsere ehrenamtlichen Reparierer zeigen, wie man einfache Defekte am Fahrrad und an Elektro-Kleingeräten selbst reparieren kann. Anmeldung erbeten und Angabe des Defekts unter repaircafe@ackermannbogen-ev.de. Reparatur ist kostenlos, Spende willkommen! Hier alle Termine auf einen Blick…
Freitag, 6. Mai 2022, 17-18.30 Uhr, RAB 9 und QuartiersWerkstatt in der KreativGarage.

Kräuterfreunde auf Tour

Auch in der Stadt wachsen wertvolle Wildkräuter für Küche und Hausapotheke. Entdecken Sie Sammelorte und erfahren Sie, was wann wie geerntet und verwendet werden kann.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Die Termine richten sich nach Witterung und Vegetationsentwicklung und werden nach Anmeldung unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de mitgeteilt.

Von der Wiese auf den Teller – das ABC der Wildkräuterküche

Bei einer Erkundungstour am Ackermannbogen lernen wir die Vielfalt heimischer Wildkräuter kennen. An geeigneten Stellen sammeln wir Kräuter für die Verarbeitung zu einer leckeren Brotzeit. Dazu verkosten wir selbstgemachte Aufstriche, grüne Smoothies und Kräuterlikör. Rezepte zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Zur Anmeldung (bis 5. Mai)
Samstag, 7. Mai 2022, 14.30–17.30 Uhr
Treffpunkt: Ecke Ackermannstraße/Elisabeth-Kohn Straße
Bitte mitbringen: Korb oder Stofftasche, Schere, Teller, Besteck, Becher
Kosten: € 12,- inkl. Brotzeit und Verkostung, € 8,- für Mitglieder von LBV oder Ackermannbogen-ev., Kinder gratis.

Pflanzen helfen Pflanzen

Beim Ökologischen Gärtnern wird kein Gift verwendet. Man kann Gemüse- und Obstpflanzen aber auch anders gegen tierische Fressfeinde und Pilzbefall schützen. Durch die Anwendung von Tees, Auszügen, Brühen und Jauchen werden Pflanzen gestärkt und in ein gesundes Gleichgewicht gebracht. Wir besprechen die Herstellung dieser Präparate und haben dabei auch die Bodengesundheit im Blick.
Referentin: Christine Nimmerfall, Kräuterpädagogin
Zur Anmeldung
Mittwoch, 11. Mai 2022, 19–20.30 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen.

Wildnisküche für Kinder und Erwachsene

Die Brennnessel
Unkraut oder Superfood? Auf jeden Fall ist die Brennnessel Heilpflanze des Jahres 2022! Neben ihren vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten in Küche und Hausapotheke ist sie auch Rohstofflieferant für Naturfasern und Pflanzenschutzmittel. Als Futterpflanze für Schmetterlingsraupen darf sie in keinem Garten fehlen! Auf dem Campingkocher bereiten wir Leckeres aus Brennnessel zu und erfahren dabei spannende Geschichten über dieses Superkraut.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Zur Anmeldung
Freitag, 13. Mai 2022, 15.30–17.30 Uhr, StadtAcker
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Die Linde
Die Linde kann mehr als Fieber, Erkältung und Husten lindern: in ihren Blättern stecken wertvolle Vitamine, Mineralien und weitere Nährstoffe, die unser Immunsystem stärken und die Alltagsküche bereichern. Dank ihrer milden und schmackhaften Blätter verdient sie zurecht die Bezeichnung „Salatbaum“. Bei der Verkostung erfahren wir Wissenswertes über Inhaltstoffe, Erntezeit und vielseitige kulinarische Anwendung. Rezepte zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang (Umweltpädagogin, Kräuterreferentin)
Zur Anmeldung
Donnerstag, 19. Mai 2022, 16.30–18.30 Uhr im StadtAcker (Regen-Alternative in GBS14)
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Die aromatische Haus-Apotheke (Reihe in 3 Teilen)

In dieser Reihe erfahren Sie, wie mit Pflanzendüften Wohlbefinden gesteigert, Beschwerden gelindert und der Körper gepflegt werden kann. Wir erklären die biologischen Grundlagen ihrer Wirkung, zeigen Ihnen unkomplizierte Rezepte für den Alltag und machen Sie an der „Aroma-Bar“ mit den Düften verschiedener ätherischer Öle vertraut.
Referentinnen: Dr. Hannelore Schnell, Biologin; Christine Nimmerfall, Kräuterpädagogin

Teil 1: Die Wunderwelt der Düfte
Wie das Riechen funktioniert – Was der Maiglöckchenduft mit Schwangerschaft zu tun hat – Warum Krebszellen Duftstoffe riechen können – Wie ätherische Öle aus Pflanzen gewonnen werden – Was eine gute Qualität ausmacht – Was die Warnhinweise auf den Fläschchen bedeuten.
Zur Anmeldung
Dienstag, 17. Mai 2022, 19-21 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14

Teil 2: Ätherische Öle in Aromapflege und -therapie
Die drei Wege, wie ätherische Öle in den Körper gelangen – Vielstoff-Konzept: Wie sich ätherische Öle zusammensetzen – Wo und wie sie wirken: Erfahrungsheilkunde und was die Wissenschaft darüber weiß – Verträglichkeit und Allergien: Welche Vorsichtsmaßnahmen und Kontraindikationen zu beachten sind.
Zur Anmeldung
Donnerstag, 30. Juni 2022, 19-21 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14

Teil 3: Gegen alles ist ein Duft gewachsen
Auswahl, Dosis und unkomplizierte Anwendungsmethoden von ätherischen Ölen – Bewährte Rezepte bei gängigen psychischen und körperlichen Symptomen.
Donnerstag, 14. Juli 2022, 19-21 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14

GartenCafé

Ein Sonntag mit Kaffee und Kuchen im Garten! Wir Gärtner:innen laden Sie ein, den Gemeinschaftsgarten StadtAcker auch als Freiluft-Nachbarschaftstreff kennenzulernen und bei anregenden Gesprächen zu genießen. Geschmackserlebnisse besonderer Art erfahren Sie in der Wildkräuter-Küche von Alicia Bilang. Wir freuen uns über neue Gäste und erzählen gerne über unsere Gartenaktivitäten.
Sonntag, 22. Mai 2022, 15-18h, StadtAcker


Gut zu wissen:

Ehrenamtliche Unterstützung gesucht!

Auch am Ackermannbogen sind viele Geflüchtete aus der Ukraine privat untergekommen. Um die Gastgeber-Familien zu entlasten und zu unterstützen, suchen wir dringend Nachbar*innen, die ehrenamtlich
  • unser offenes Ukraine-Treffen (sonntags, 15-17 Uhr) mit betreuen
  • Deutsch-Unterricht in Kleingruppen für Geflüchtete anbieten können
  • mit Geflüchteten Ausflüge / Spaziergänge machen
  • eine Mutter-Kind-Gruppe betreuen (mittwochs 15-17 Uhr, freitags 10-12 Uhr)
Jede – auch sporadische – Unterstützung ist willkommen! Melden Sie sich gerne unter
Tel. 089 – 307 496 35

Solidarität mit der Ukraine

Hier erfahren Sie, wie Sie konkret helfen können:
Sachspenden, Spendenkonto, Koordination von Helfenden.
Hier Unterkünfte anbieten.

Wertstoffmobil

Jeden Donnerstag, 8 - 8.45 Uhr auf dem Stadtplatz zwischen Brunnen und Bushaltestelle. Abgabemöglichkeit für Elektro-Kleingeräte, Metalle und Leuchtmittel.

Mach München besser

Ab sofort gibt es eine Plattform, auf der man (mit oder ohne Bild) Beschädigungen oder besondere Verschmutzungen an die Stadt melden kann, damit diese gezielt und schnell handeln kann.
Mehr dazu...

Handys für Hummel, Biene und Co.

Wir sammeln ausrangierte Handys, die von professionellen Firmen zugunsten des Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) recycelt werden. Abgabe gerne zu unseren Bürozeiten im Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9.

Woche der Münchener Nachbarschaftstreffs

18. – 25. Mai 2022
Das gesamte Programm finden Sie hier.

Im Portrait

Immergrüner Duftschneeball

(Viburnum burkwodii)
Familie der Moschuskrautgewächse
dav
Wenn Sie zurzeit am Rosa Aschenbrenner-Bogen unterwegs sind, kann es passieren, dass Sie plötzlich einen Duft wahrnehmen, der sich erstmal gar nicht zuordnen lässt. Er stammt nicht von den Zierapfelbäumen oder den Narzissen, die einem gerade ins Auge fallen. Die Duftwolke zieht von weiter hinten herüber, von einem Seitenweg, in dem ein Duftschneeball wächst. Dieser hier wird passend zur Blütezeit auch Osterschneeball genannt, eine besondere Art der vielen Schneebälle, von denen einige duftend blühen. Genau genommen ist er eine Kreuzung aus Korea-Schneeball und Nützlichem Schneeball. Wer ihn in Baumschulen sucht, braucht den botanischen Namen: Viburnum x burkwodii. Er stammt aus Ostasien, hat aber immerhin deutsche Verwandtschaft: Der gewöhnliche Schneeball wächst in heimischen Hecken und fällt im Winter mit seinen glänzend roten Beeren auf. Ganz klar: Wir müssen bei unseren Heckenpflanzungen viel öfter heimische Arten verwenden, die der Tierwelt ihren Lebensraum bieten. Dafür gibt es inzwischen auch gute Beispiel im Quartier, nicht zuletzt durch das jahrelange Engagement der Projektgruppe StadtNatur.
Dieser Schneeball ist ein Beispiel dafür, dass der Mensch bei allem besseren Wissen und konsequenten Handeln auch Ausnahmen braucht. Denn sein Duft ist für manche Gärtnernasen einfach unverzichtbar. Manche schreiben, er rieche vanilleartig oder nach Marzipan. Aber das sind hilflose Annäherungsversuche an ein unbeschreibbares Sinnenerlebnis.
Was für ein Glück, dass wir in einem Viertel mit großen Freiflächen ohne Verkehr wohnen, wo uns die Düfte von Schneeball, Ölweide und Linde noch ungestört umwehen können. Der Mai eignet sich gut, um uns der Wunderwelt des Riechens wieder mehr bewusst zu werden und die Welt auch mit diesem Sinn wahrzunehmen und bewusst zu erleben, einem Sinn der gar nicht hoch genug geschätzt werden kann. Wie faszinierend unser Geruchssinn ist und was wir inzwischen alles über ihn wissen, erfahren Sie beim ersten Teil der Veranstaltungsreihe zur aromatischen Hausapotheke am 17. Mai.
Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9, 80797 München
Tel. 089 / 307 496 34
Fax 089 / 307 496 36
Kontakt PG StadtNatur:
Alicia Bilang, Hannelore Schnell, Konrad Bucher
stadtnatur@ackermannbogen-ev.de
Kontakt StadtAcker:
stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Gefördert von der Landeshauptstadt München, Sozialreferat
Vorstand: Heinrich Blank, Henrike Cramer, Peter Hangen, Dietlind Klemm, Ruth Mahla
Träger: Ackermannbogen e.V., Anschrift s.o.
Registernummer: VR 16821, Amtsgericht München,
Steuernummer: 143/210/01255
Spendenkonto: Ackermannbogen e.V.,
IBAN: DE09 7009 0500 0003 2849 80
BIC: GENODEF1S04 (Spardabank München)
Email Marketing Powered by MailPoet