Der Ackermannbogen macht Theater!

Warum? Weil Theater Menschen in Verbindung bringt.

Die Gruppe: Zwölf feste Teilnehmende aus dem Ackermannbogen und anliegenden Nachbarschaften.

Das Ziel: Wir entwickeln ein Stück, dass sich um das Thema Nachbarschaft dreht. Auftritte zum KulturWochenende 26. bis 28. Juni 2020 und hoffentlich in anderen Nachbarschaften in Kooperation mit Stadtgestalten.

Die Arbeitsweise: Wir machen Theaterübungen, sammeln Material und lernen Dialoge zu schreiben um ein 60-minütiges Stück zu entwickeln.

Wann ging es los? Erstes Treffen war im Juli 2019. Die Gruppe trifft sich seit September 2019 donnerstags von 19 bis 21 Uhr in unterschiedlichen Gruppenräumen am Ackermannbogen. Zusätzliche Proben ab Februar 2020.

Die Regisseurin Barbara Peter:
Der Theatervirus hat sie seit der Schulzeit fest im Griff. Nach einem „Faust“-Experiment in der neunten Klasse gründete sie 1980 mit einigen Mitspielern die Theatergruppe des Hugo-Ball-Gymnasiums in Pirmasens.
Ihr Umzug nach München führte sie – nach einem Jahr der Theaterabstinenz und wahren Entzugserscheinungen – zur English Drama Group der LMU. Es folgten einige Jahre bei Entity Theatre und einige Produktionen mit ihrer eigenen englischsprachigen Gruppe Amacts.
Seit 2004 ist sie wieder deutschsprachig unterwegs – mit der Theatergruppe Olympiadorf und (ganz frisch) am Ackermannbogen.
Dazwischen immer wieder Workshops, Workshops, Workshops – bei der TAT Kreativ-Akademie von Bernd Seidel, bei der Münchner Volkshochschule, bei Herbert Fischer und last not least der Luxembourg European Annual Theatre Summer School.

Wir suchen: Technische Unterstützung (Mensch und Material)

Kontakt: Heinrich Blank, Coach (DGSv), Theatermacher unter oder Tel. 0172-854 09 52