Aktivitäten in der Vergangenheit

Hier können Sie die Tätigkeitsberichte des FORUMs der vergangenen Jahre nachlesen:

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2012

Jahresbericht 2011

Jahresbericht 2010

 

 

News Stand 25.02.2015

Freimachung öffentlicher Grund und Widmung

„Im Zuge der beginnenden Straßenbauarbeiten – geplanter Baubeginn ist der 9. März 2015 – sind sämtliche öffentlichen Flächen im Baugebiet freizumachen. Container, Zäune und Absperrungen, Baumaterialien, Kabel und Leitungen etc. sind abzuräumen bzw. auf Privatgrund zurückzuversetzen.
Sämtliche Straßen im Baugebiet sind ab März öffentlich gewidmet, d.h. die Flächen sind bis Ende Februar frei zu machen.“
Quelle: Information des Ingenieurbüros Roland Hartmann vom 18. Februar 2015 an alle Bauträger im 4. Bauabschnitt, Tel. 089 – 66 59 30 17

News – Stand 07.02.2015

Baggerarbeiten

auf der Großen Wiese, am Deidesheimer Anger und am künftigen Stadtplatz
SZ-Artikel vom 18./19.10.2014

Der BA unterstützt den Antrag der PGs Ökologie und Quartiers-entwicklung vom Nov. 2014 auf Information der Öffentlichkeit über die Maßnahmen auf Grünflächen und in den Baumkronenbereichen sowie der Renaturierung und hat in seiner Januarsitzung 2015 einen neuen Vorstoß zum Thema vorgenommen. Das Forum Quartiersentwickung bietet den MittwochsTreff am 4. März für eine solche Veranstaltung an.

Für weitere Fragen wenden Sie sich auch an den Unterausschuss Umwelt &  Verkehr des BA Schwabing-West, Geschäftsstelle: 089-29165173 oder Baureferat Gartenbau, Abt. Öffentlichkeitsarbeit: 089- 233 96211

News – Stand 07.02.2015

 Biotop – Entbuschung und Errichtung neue Zufahrt

Im Magerrasen-Biotop werden im Februar 2015 Sträucher aufgelichtet und Bäume durchforstet, damit sonne- und wärmeliebende Pflanzenarten weiterhin geeignete Standorte finden.

Außerdem werden Vorbereitungen zur Errichtung einer neuen Zufahrt am Südende des Grundstücks von Schwabing Hoch 4 errichtet, für die eine Dienstbarkeit im Grundbuch eingetragen ist.

Und wenn dann auch der Zaun an der Westgrenze des Biotops neu errichtet ist, wird noch ein Heckensaum mit heimischen Gehölzen gepflanzt.

LBV Anwohnerinformation vom 06.02.2015

News – Stand 07.02.2015

München Modell Miete – Elisabeth-Kohn-Str. 33-37:

Der inzwischen 2 Jahre währende Rechtsstreit der Hausbau Fischer GmbH & Co KG gegen die Mieter der Häuser Elisabeth-Kohn-Str. 33-37 geht in die nächste Runde.

Der Fall wurde erst vor dem Amtsgericht verhandelt, ging dann vor das  Landgericht und nun wieder zurück zum Amtsgericht. Es geht um 20 % Mieterhöhung trotz München Modell und um unklare bzw. umstrittene Regelungen für spätere Mieterhöhungen zwischen der Stadt als Verkäuferin des Grundstücks und dem Bauträger Fischer Hausbau. Betroffen sind noch 8 Parteien, der Rest bezahlt bereits freiwillig oder nach Gerichtsurteil die höhere Miete.

Eine Wende könnte eine Stellungnahme des Wohnungsamtes bringen, die besagt, dass der Mietspiegel nicht anwendbar sei, da München Modell Wohnungen in die Rubrik „durch behördliche Auflagen mietpreisgebundener Wohnraum“ seien und daher auch von der Datenerhebung zum Mietspiegel ausgenommen seien.

News – Stand 07.02.2015

Kreuzungsumbau Schwere-Reiter-Straße:

Im Rahmen der Herstellung der Erschließungsstraßen im 4. Bauabschnitt wird auch der Straßenanschluss an die Schwere-Reiter-Straße hergestellt und die Straßenbahnhaltestellen von der Einmündung Elisabethstraße in Richtung Barbarastraße verlegt.

Laut Informationsblatt des Baureferates Tiefbau sollte die Maßnahmen im Oktober 2014 beginnen und Mitte 2015 fertiggestellt sein. Das scheint sich zu verzögern…

Projektleitung: Georg Daschner
Tel. 089 – 233-61128

Info

Schulwegsicherung Elisabeth-Kohn-Straße:

Als Novum in München konnte das FORUM Quartiersentwicklung erreichen, dass am Knie der Elisabeth-Kohn-Straße eine Schulwegsicherung an der Baustellenausfahrt der GWG/Gewofag eingesetzt wird, sobald dort die LKWs rollen.

Die Sicherheitsperson wird schultäglich von 7 bis 9 Uhr und von 11 bis 14 Uhr anwesend sein.

Info

Olympia Gate Munich – Baufeld MK2,

zwischen Einfahrt Petra-Kelly-Straße und Patentamt: Die neuen Eigentümer des Baufeldes wollen sich nicht an das Wettbewerbsergebnis und die in der Ausschreibung vorgegebene Flächennutzung halten (Fassade, Gewerbe + Ärztehaus + Wohnungen) und plant ein weiteres reines Boardinghaus mit kleinen Einheiten.
Das heißt, dass der südliche Abschluss des Quartiers entlang der Schwere-Reiter-Straße derzeit aus Boardinghaus (MK1), Boardinghaus (MK2) und Hotel Garni (MK3) besteht. Keine Ladenflächen, keine Arztpraxen, keine Gastronomie! Die beabsichtigte Mischnutzung wird durch den Weiterverkauf der Grundstücke nach Auslobung des Architekturwettbewerbs komplett ausgehebelt! Der BA ist entsetzt, hat aber der Stadt, die dies scheinbar genehmigt hat, wenig entgegenzusetzen.

Info

Bushaltestelle abgebaut:

Die für die provisorische Streckenführung des Busses 144 über die Baustraße gedachte Haltestelle an der Elisabeth-Kohn-Straße ist Anfang Juni wieder abgebaut worden. Der Bus fährt während der Bautätigkeiten im 4. Bauabschnitt weiterhin außen rum ums Quartier, da das KVR die Genehmigung der Durchfahrt des Busses aus Sicherheits- und Haftungsgründen verweigert hat.

Sollte der Bus später durch die Mitte fahren, wird eine neue Haltestelle auf der anderen Seite des Knies eingerichtet, entsprechend der dann als endgültig geplanten Fahrtrichtung (über die EKS rein und südlich über den Stadtplatz raus).

Info

Stadtplatzbenennung:

Der Stadtplatz wird keine postalische Adresse und damit zunächst auch keinen Namen erhalten. Alle an den Stadtplatz angrenzenden Gebäude werden postalisch an den Straßen adressiert.