Kurze Wege für den Klimaschutz

Für die Jahre 2018 und 2019 ist der StadtAcker Klimaprojekt im Rahmen des vom Bundesministerium für Umwelt geförderten Programms „Kurze Wege für den Klimaschutz“ (FKZ 03KKW0088).
Was hat Gärtnern mit Klimaschutz zu tun? Warum ist Bodenschutz auch ein Klimathema?
Wir wollen herausfinden, wie wir vom Klima-Wissen ins konkrete Tun kommen können.
Wir laden Sie ein, globale Zusammenhänge zu verstehen, ökologische Kreisläufe zu erfahren und persönliche Lebensqualität mit Klimaschutz zu verbinden. Wir geben Ihnen in vielen Mitmach-Veranstaltungen Anregungen, was Sie für mehr Klimaschutz tun können: wohnortnah, klimafreundlich, gemeinsam.
Im zweiten Jahr beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit der Frage, was Klimaschutz mit Artenvielfalt zu tun hat. Inwiefern ist ein vielfältiges und damit funktionierendes Ökosystem klimarelevant? Mit einer Reihe von Mitmach-Veranstaltungen wollen wir zu diesem Themenbereich alltagspraktisches Wissen vermitteln.
Eingeladen sind alle Interessierten, mit oder ohne Gartenerfahrung – insbesondere auch alle BalkongärtnerInnen!

Mischkultur – Wie geht das?

Mit einer cleveren Reihen-Mischkultur gelingt es leicht, gesunde, kräftige und wohlschmeckende Pflanzen zu ernten. Warum besonders Gemüsepflanzen jedes Jahr einen anderen Platz brauchen, welche Spielarten von Mischkultur es gibt und was man sonst noch unbedingt als Basiswissen für ein gutes Gelingen benötigt, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Zur Anschauung erstellen wir zusammen einen exemplarischen Mischkultur-Plan für ein Gemüsebeet im StadtAcker.
Referentin: Christine Nimmerfall
Anmeldung unter
Montag, 30. März 2020, 18 -20 Uhr, RAB 9

Kräuterworkshop 1: Alleskönner Spitzwegerich

Wir nutzen die alt bewährte Wirkung von Spitzwegerich, um Mittel zur Abwehr von lästigen Mücken und Linderung nach Insektenstichen oder Husten herzustellen. Im Handumdrehen sind eine wohltuende Salbe und eine Tinktur gemischt: Günstig, hautschonend und umweltfreundlich- garantiert ohne Konservierungsmittel oder synthetische Inhaltsstoffe. Rezepte zum Mitnehmen.
Bitte mitbringen: Schere oder Taschenmesser
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 16. April 2020 unter
Samstag, 18. April 2020, 14 – 16 Uhr
Treffpunkt: StadtAcker
Kosten € 13,- pro Person (inkl. Material)

So schmeckt Artenvielfalt: Essbare Wildkräuter vor der Haustür
Exkursion und Kochaktion für Klein und Groß

Während einer Erkundungsrunde am Ackermannbogen erfahren wir, welche einheimischen Wildpflanzen für Bienen & Co besonders wichtig sind und welche sich zum Verzehr eignen. Denn Wildkräuter sind nicht nur gesund, sie sind lecker und vielseitig in der Küche einsetzbar! Das testen wir gleich vor Ort: aus Löwenzahn, Schafgarbe, Giersch & Co bereiten wir Kräuterquark, Kräuterbutter und Kräuterlimonade. Weitere selbstgemachte Kostproben und Rezepte zum Mitnehmen.
Bitte mitbringen: Korb oder Stofftasche, Schere, Teller, Besteck, Becher
Referentin: Alicia Bilang (Umweltpädagogin)
Anmeldung bis 7. Mai 2020 unter
Samstag, 9. Mai 2020, 14.30 – 17.30 Uhr
Treffpunkt: Ackermannstraße/ Ecke Elisabeth-Kohn Straße
Erwachsene € 13,- (inkl. Brotzeit), Kinder frei
Kontakt für Fragen nur am Veranstaltungstag: Tel. 0171 – 788 47 43

Auf Entdeckungstour im Biotop: Exkursion und Naturerlebnis für Familien

Wer möchte das Biotop spielerisch erforschen? Die große Vielfalt an bunten und wertvollen Blüten, wunderschönen Schmetterlingen und anderen Insekten, heimliche Ecken, wo sich tierische Bewohner gut verstecken. Dazu gibt es jede Menge spannende Geschichten und natürlich Infos über Geschichte, Nutzungskonzept und Pflegemaßnahmen im Biotop.
Empfehlung: „ameisendicht“ anziehen (geschlossene Schuhe, lange Hose, knielange Socken)
Referentin: Alicia Bilang (Umweltpädagogin)
Anmeldung unter
Donnerstag, 21. Mai 2020, 16 – 18 Uhr
Treffpunkt: Biotop Zugang an der Petra-Kelly-Straße neben Garageneinfahrt Motel One.
Kontakt für Fragen nur am Veranstaltungstag: Tel. 0171 – 788 47 43
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Artenschutz geht uns alle an, Teil 3: Artenvielfalt durch Gemeinschaftsgärten

Nach den Vorträgen über Biodiversität im letzten Herbst, erfahren wir bei einer Führung durch die Freiflächen des Ökologische Bildungszentrum München, was urbane Gemeinschaftsgärten ganz praktisch für die Artenvielfalt tun können.
Referent: Konrad Bucher
Anmeldung unter
Montag, 25. Mai 2020, 19 Uhr
Treffpunkt vor dem Ökologischen Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166, München
Mitmachen kostet nichts

Der wertvollste Bodenschatz ist der Boden selbst!

Lebendige Böden sind die Grundlage der terrestrischen Ökosysteme und der menschlichen Kulturentwicklung. Wie sind die verschiedenen Böden entstanden und wie entwickeln sie sich weiter? Was gibt es für Bodenarten und –Typen? Wie müssen wir als Gärtner damit umgehen? Wie kann die Menschheitsfamilie ihre Böden bewirtschaften, ohne sie zu verwüsten? Der Vortrag möchte Verständnis wecken für das fragile, lebendige Wunder unter unseren Füßen, das wir genauso dringend retten müssen wie das Klima!
Referentin: Ruth Mahla
Anmeldung unter
Donnerstag, 28. Mai 2020, 19-21 Uhr, RAB 9

Pflanzenchor, oder was?

Wir probieren uns in stimmlichem Vertonen von Naturwahrnehmung und bauen gemeinsam eine Klangskulptur. Der Workshop besteht aus 3 Teilen: Wahrnehmen, Zeichnen, Singen
1. Im Raum: Wir besprechen, wie anhand von Zeichensystemen Bewegung, Beschaffenheit von Pflanzen, Steinen, Insekten zeichnerisch festgehalten und dargestellt werden können.
2. Im Freien: Ausschwärmen und zeichnerisches Festhalten von Natureindrücken.
3. Im Raum: Vertonen der selbst angefertigten Zeichnungen. Zusammenkommen und gemeinsames, chorales Besingen der Zeichnungen.
Referentin: Simona Kreipe
Anmeldung bis 26. Mai 2020 unter
Samstag, 30. Mai 2020, 15 – 17.30 Uhr, EKS 15
Kostenbeitrag: € 5,- pro Person

Sommerabend im Biotop für kleine und große Naturfreunde

An diesem Abend sind Interessierte herzlich eingeladen, die Artenvielfalt der Heidepflanzen und Tierwelt im Biotop auf eigene Faust zu erkunden, Fotomotive zu entdecken und diese Naturoase mitten in der Stadt zu genießen. Für Fragen ist die Leiterin der Biotoppflege vor Ort.
Weitere Termine für Abendöffnungen unter www.ackermannbogen-ev.de/StadtNatur. Direkte Benachrichtigung über den Kontakt
Empfehlung: „ameisendicht“ anziehen (geschlossene Schuhe, lange Hose, knielange Socken).
Referentin: Katharina Spannraft (Landesbund für Vogelschutz)
Dienstag, 23. Juni 2020, 17.30 – 20 Uhr
Treffpunkt am Biotop: Zugang an der Petra-Kelly-Straße neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Der StadtAcker spielt

Den StadtAcker mal aus ganz anderer Perspektive kennenlernen: Herzlich Willkommen zu lustigen Natur -, Tier – und Pflanzen-Brettspielen! Unter Anleitung, für kleinere und größere Kinder ab 8 Jahren, gerne in Begleitung von Erwachsenen.
Anleitung: Katrin und Linda Horak
Mittwoch, 23. Juni 2020 und 14. Juli 2020, 16 – 17.30 Uhr im StadtAcker unter dem Laubendach.
Mitmachen kostet nichts.

Kräuter-Wochenende für Mädels (10 – 15 Jahre)

Das Wochenende in der Bio-Gärtnerei bei Reichling (www.gaertnereiloewenzahn.de) bietet vielfältige Möglichkeiten, Natur zu erleben und zu genießen: Wir werden auf Exkursionen Kräuter entdecken und verarbeiten, LandArt machen, zusammen Kochen, Baden und eine Menge Spaß haben.
Veranstaltung in Kooperation mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV)
Kursleitung: Alicia Bilang (Umweltpädagogin)
Alle Infos und Anmeldung bis 19. Juni 2020 unter
Freitag, 3. Juli 2020, 17 Uhr bis Sonntag, 5. Juli 2020, 16 Uhr
Kosten: € 60,- (inkl. Übernachtung in Ferienwohnung) / 70,- € für Nicht LBV-Mitglieder)

Tierspurenführung im Biotop – ein Abenteuer für Jung und Alt

Das Biotop im Ackermannbogen ist ein einzigartiger Rückzugsraum für zahlreiche Tiere. Sie hinterlassen Fußabdrücke, Losungen, Fraßspuren oder auch Kuhlen, in denen sie schlafen. Wir möchten gemeinsam die Spuren der Biotopbewohner erforschen und enträtseln, was sie so treiben und fressen.
Empfehlung: „ameisendicht“ anziehen (geschlossene Schuhe, lange Hose, knielange Socken).
Referentin: Dr. Barbara Deubzer (LBV-Wildnispädagogin)
Mittwoch, 8. Juli 2020, 18 – 20 Uhr, Treffpunkt: Biotop Zugang an der Petra-Kelly-Straße neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Kräuterworkshop 2: Lavendel – Arzneipflanze des Jahres 2020

Lavendel – ein echter Alleskönner! Seit Jahrhunderten zur Beruhigung und Entspannung genutzt, effektiv gegen Ungeziefer und vielseitig anwendbar in Küche und Naturkosmetik. Ob Anti-Mücken-Spray, Sonnenschutz, Badesalz, Tee oder Marzipankugeln… Wir werden es selbst ausprobieren, lasst Euch überraschen! Rezepte zum Mitnehmen.
Bitte mitbringen: Schere
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 16.7. unter
Freitag, 24. Juli 2020, 18.30 – 20.30 Uhr, Treffpunkt: StadtAcker
Kosten € 13,- pro Person (inkl. Material)

ZukunftsLabor im StadtAcker

Das Zukunftslabor ist als Forschungsraum für einen inneren und äußeren Wandel gedacht. Wie notwendig dieser Wandel ist, führen uns Klimakrise, Artensterben, soziale Ungerechtigkeiten und Ressourcenvergeudung tagtäglich vor Augen. Deshalb lädt das Zukunftslabor dazu ein, Ideen und Handlungsmöglichkeiten für eine lebenserhaltende und zukunftsfähige Kultur gemeinsam zu erkunden.
Themen (Vorschläge sind willkommen!) und Termine werden über den Newsletter bekannt gegeben. Den Newsletter können Sie hier abonnieren. Kontakt bei Fragen:

StadtAcker unterwegs

Für die Sommermonate sind Exkursionen zu artenreichen Naturschutzgebieten (wie z.B. ins Bernrieder Filz) und vorbildlich wirtschaftenden Bio-Landwirten (wie z.B. zu Sepp Braun in der Nähe von Freising) geplant. Da wir bei diesen Aktionen vom Wetter abhängig sind, entnehmen Sie bitte genauere Informationen zeitnah unserem Newsletter, den Sie hier abonnieren können. Kontakt bei Fragen: