Kurze Wege für den Klimaschutz

Für die Jahre 2018 und 2019 war der StadtAcker Klimaprojekt im Rahmen des vom Bundesministerium für Umwelt geförderten Programms „Kurze Wege für den Klimaschutz“ (FKZ 03KKW0088).
Die Schwerpunkthemen Klimaschutz, Ernährung und Biodiversität gehören weiterhin zu den zentralen Aspekten unserer Aktivitäten.

Herbststimmung im Biotop genießen
(für Erwachsene und Kinder, unter 8 Jahre mit Begleitung)

Am diesen Abend sind kleine und große Naturfreunde herzlich eingeladen, das Biotop auf eigene Faust zu erkunden, Fotomotive zu entdecken und diese Naturoase mitten in der Stadt zu genießen. Für Fragen ist die Leiterin der Biotoppflege vor Ort.
Referentinnen: Katharina Spannraft (Landesbund für Vogelschutz) und Alicia Bilang (StadtNatur)
Anmeldung nicht erforderlich
Donnerstag, 1. Oktober 2020, 16 – 19 Uhr
Treffpunkt am Biotop: Zugang an der Petra-Kelly-Straße 20 neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

So schmeckt Artenvielfalt: Wildfrüchte in der Stadt (für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahre)

Auf Erkundungstour im Olympiapark entdecken wir die große Vielfalt an Wildfrüchten und erfahren, welche essbar, ungenießbar oder sogar giftig sind. Wir lernen Holunder, Kornelkirsche, Hagebutte, Vogelbeere und Weißdorn von Doppelgängern sicher zu unterscheiden. Es gibt Tipps zum Ernten und zur Verarbeitung der Wildfrüchte, sowie auch über ihre Anwendung in der grünen Hausapotheke. Rezepte zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 1. Oktober unter
Samstag, 3. Oktober 2020, 14.30 -16.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Olympiapark an der Ecke Ackermannstraße/Spiridon-Louis-Ring
Kostenbeitrag: 5,- €

Sauerkraut à la Ackermannbogen

Auch dieses Jahr eröffnen wir wieder unsere Sauerkraut-Manufaktur. Beim Hobeln und Stampfen wechseln wir uns ab. Anschließend lassen wir Millionen von Milchsäurebakterien für uns arbeiten. Sie sitzen von Natur aus auf den Kohlblättern und sorgen dafür, dass das Kraut haltbar wird. Nach etwa sechs Wochen können sich alle, die mitgemacht haben, von dem gut gesäuerten Kraut etwas für sich abfüllen.
Am Fass: Hannelore Schnell, Maximilian Demmel
Anmeldung unter
Dienstag, 13. Oktober 2020, 18 – 21 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Kosten fürs Kraut werden auf das fertige Produkt umgelegt.

Herbstliche Tierspuren im Biotop – ein Abenteuer für Jung und Alt (ab 8 Jahre)

Das Biotop im Ackermannbogen ist ein einzigartiger Rückzugsplatz für zahlreiche Tiere. Sie hinterlassen Fußabdrücke, Losungen, Fraßspuren oder auch Kuhlen, in denen sie schlafen. Wir möchten gemeinsam die Spuren der Bewohner erforschen und enträtseln, was sie so treiben und fressen.
Referent: Gregor Baumert (Landesbund für Vogelschutz)
Anmeldung bis 13. Oktober unter 
Freitag, 16. Oktober 2020, 17 Uhr
Treffpunkt am Biotop: Zugang an der Petra-Kelly-Straße 20 neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Artenvielfalt in der Stadt: Bäume und ihre Früchte (für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahre)

Achtung: Neuer Termin!

Bei einem Spaziergang am Ackermannbogen erfahren wir ökologische, historische und mystische Bedeutung von einheimischen Bäumen und entdecken besonders spannende Exemplare. Wir besprechen traditionelle Anwendungen in der Küche und der grünen Hausapotheke sowie den Leitfaden des Konzepts „Mundraub: Essbare Stadt“.
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 16.10. unter
Samstag, 18. Oktober 2020, 11 – 13 Uhr
Treffpunkt: Speisecafe Rigoletto, Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Mischkultur – Wie geht das?

Mit einer cleveren Reihen-Mischkultur gelingt es leicht, gesunde und wohlschmeckende Pflanzen zu ernten. Warum besonders Gemüsepflanzen jedes Jahr einen anderen Platz brauchen, welche Spielarten von Mischkultur es gibt und was man sonst noch als Basiswissen für ein gutes Gelingen benötigt, erfahren Sie in diesem Vortrag. Zur Anschauung erstellen wir zusammen einen exemplarischen Mischkultur-Plan für ein Gemüsebeet im StadtAcker.
Referentin: Christine Nimmerfall
Anmeldung unter
Donnerstag, 29. Oktober 2020, 18 – 20 Uhr, RAB 9
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Der wertvollste Bodenschatz ist der Boden selbst!

Lebendige Böden sind die Grundlage der terrestrischen Ökosysteme und der menschlichen Kulturentwicklung. Wie sind die verschiedenen Böden entstanden und wie entwickeln sie sich weiter? Was gibt es für Bodenarten und –typen? Wie müssen wir als Gärtner damit umgehen? Wie kann die Menschheitsfamilie ihre Böden bewirtschaften, ohne sie zu verwüsten? Der Vortrag möchte Verständnis wecken für das fragile, lebendige Wunder unter unseren Füßen, das wir genauso dringend retten müssen wie das Klima!
Referentin: Ruth Mahla
Anmeldung unter
Mittwoch, 11. November 2020, 19 – 21 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Blühbiologie und Samenreifung

Pflanzen sind wahre Wunderwerke der Natur, die sich auf vielfältige Weise vermehren können. Zur generativen Vermehrung – also der Vermehrung über die Samen – setzen Pflanzen verschiedene interessante Mechanismen ein. Samenbildung, Verbreitung und Samenkeimung sind je nach Art spannende Themen, die wir anhand unterschiedlicher Beispiele kennenlernen werden.
Referentin: Christa Leis
Anmeldung unter
Mittwoch, 25. November 2020, 19 – 20.30 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Kreative Pralinen-Werkstatt für Erwachsene

Als ideales Geschenk für Freunde, Familie oder sich selbst, zaubern wir leckere Pralinen und Rosen-Marzipankugeln im Blütenmantel. Wir verwenden nur bio- und Fairtrade-Zutaten, garantiert kein Palmöl, keine künstlichen Farbstoffe oder Geschmackverstärker. Füllung und Dekoration werden individuell ausgewählt: Ob dunkle, oder weiße Schokolade, verfeinert mit Nüssen, Minze, Salz oder Chili – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Bitte mitbringen: 2 kleine Schachteln zum Transport
Referentin: Alicia Bilang                                                                                           Anmeldung erforderlich bis 28.11. unter
Dienstag 1. Dezember 2020, 19 – 21 Uhr, GBS 14                                   Kosten: € 10,- (inkl. Zutaten)

Geschenkwerkstatt 1: Handseifen, Badesalze und Duftsäckchen

Für Kinder ab 8 J. und Erwachsene (Kinder ab 6 J. in Begleitung eines Erwachsenen)
Mit getrockneten Kräutern und Blüten aus dem StadtAcker zaubern wir bunte, gutriechenden und wohltuenden Gartengeschenken. Schön, hautfreundlich und klimaneutral!
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 2. Dezember unter 
Samstag 5. Dezember 2020, 11-13 Uhr, Werkstatt der KreativGarage
Kosten (inkl. Material): € 8,-/Person, Familienermäßigung auf Anfrage

Geschenkwerkstatt 2: Pralinen und kreative Verpackungen

für Kinder ab 8 J. und Erwachsene (Kinder ab 6 J. in Begleitung eines Erwachsenen)
Aus bio- und Fairtrade-Zutaten zaubern wir bunte Pralinen – lecker, schön und klimafreundlich! Füllung und Dekoration werden individuell ausgewählt: ob dunkle, weiße oder Milchschokolade, verfeinert mit Nüssen, Buntperlen, Orangenöl & Co. Auch die Verpackung ist selbstgemacht.
Bitte mitbringen: 1- 2 kleine Schachteln (neu oder Recycling)
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 9. Dezember unter
Samstag 12. Dezember 2020, 11-13 Uhr
, EKS15                                     Kosten (inkl. Material): € 8,-/Person, Familienermäßigung auf Anfrage

Die Kunst der Tofu-Zubereitung

Im Rahmen des bundesweiten Soja-Versuchs „1000 Gärten“ begannen wir im StadtAcker mit dem experimentellen Soja-Anbau. Weil diese Hülsenfrucht so gut gedeiht, haben wir sie auch dieses Jahr wieder angepflanzt. Wenn alles klappt, werden wir an diesem Abend die Ernte zu Tofu verarbeiten und uns eine kleine Mahlzeit daraus zubereiten. Anschließend resümieren wir unsere aktuellen Erfahrungen mit dem Anbau der „Königin unter den Nutzpflanzen“.
ReferentInnen: Hannelore Schnell, Michael Außendorf
Anmeldung unter
Freitag, 22. Januar 2021, 18 – 21 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Kosten für Essenszutaten werden umgelegt.

Riskante Manipulation von Ökosystemen durch neue Gentechnik

Die Initiative „Save our Seeds“ (SOS) macht mit der Kampagne „Stop Gene Drives“ die Öffentlichkeit auf eine der gefährlichsten Anwendungen von Gentechnik aufmerksam. Mit ihr wird nicht nur das Erbgut grundlegend verändert, sondern auch die Ausbreitung der neuen Eigenschaften enorm beschleunigt. Wie funktioniert diese neue Technik und welche Risiken sind mit ihr verbunden?
Referentin: Dr. Hannelore Schnell
Anmeldung unter
Dienstag, 26. Januar 2021, 19 – 21 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

RecyclingWerkstatt: Kerzen
(für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren, Kinder ab 6 Jahren in Begleitung Erwachsener)

Aus Wachsresten und getrockneten Blüten entstehen schöne, bunte und klimafreundliche Gießkerzen in verschiedenen Formaten mit unterschiedlicher Dekoration.
Bitte mitbringen: Kerzenreste aus Wachs und falls vorhanden ein Glas oder alte Tasse, in die das Wachs hineingeschmolzen werden kann.
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 1. Februar unter 
Samstag 6. Februar 2021, 11-13 Uhr, Werkstatt der KreativGarage
Kosten (inkl. Material): € 5,-/Person, Familienermäßigung auf Anfrage