1. Home
  2. /
  3. StadtNatur
  4. /
  5. Archiv StadtNatur / StadtAcker

Archiv StadtNatur / StadtAcker

Führung im Erdenwerk Freiman

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München stellt im Erdenwerk Freiman die Münchner Erden her, z. Bsp. die torffreie Bio-Komposterde. Wir erfahren, welche unterschiedlichen Produkte erhältlich sind, wie deren Herstellungsweg aussieht, wie die Trockenfermentation funktioniert und welche Herausforderungen es dabei gibt.
Donnerstag, 24. März 2022, 16 Uhr, Erdenwerk Freimann, Werner-Heisenberg-Allee 62

Mitmachen im StadtAcker – Infoabend für alle

Für alle, die den Gemeinschaftsgarten StadtAcker kennenlernen wollen und vielleicht Lust haben, mitzumachen. Wir stellen unsere Aktivitäten und Arbeitsweisen vor, Sie bekommen den Überblick, wie man sich bei den vielseitigen Tätigkeiten im und rund um den StadtAcker einbringen kann. Genug Zeit für alle Fragen und für Austausch zwischen Neulingen und alten Hasen!
Dienstag, 29. März 2022, 18h im StadtAcker, bei Regen RAB 9

Biologische Vielfalt in urbanen Gärten

Webinar zu einem kooperativen Forschungsprojekt mit der TU München.
Wir erläutern die Forschungsperspektive auf urbane Gärten als Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Dabei wird gezeigt, wie bedeutsam (Gemeinschafts-)Gärten für die biologische Vielfalt sind. Wir nutzen Erkenntnisse aus der Stadtökologie-Forschung und aus transdisziplinären Methoden, um gemeinsam mit Interessierten darüber zu diskutieren, welchen Beitrag die Wissenschaft und jede*r Einzelne zur Verbesserung der Artenvielfalt in der Stadt leisten kann.
Referentinnen: Prof. Dr. Monika Egerer, Astrid Neumann, Nina Schäle (alle TUM)
Montag, 28. März 2022, 19 Uhr, online

Pflanzen helfen Pflanzen

Beim Ökologischen Gärtnern wird kein Gift verwendet. Man kann Gemüse- und Obstpflanzen aber auch anders gegen tierische Fressfeinde und Pilzbefall schützen. Durch die Anwendung von Tees, Auszügen, Brühen und Jauchen werden Pflanzen gestärkt und in ein gesundes Gleichgewicht gebracht. Wir besprechen die Herstellung dieser Präparate und haben dabei auch die Bodengesundheit im Blick.
Referentin: Christine Nimmerfall, Kräuterpädagogin
Mittwoch, 11. Mai 2022, 19–20.30 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen.

Heilpflanzenvielfalt – Zubereitungsmethoden für Küche und Hausapotheke

(Reihe in 3 Teilen)

Teil 1: Spitzwegerich – Kalter Ölauszug und Kräuterextrakt

Am Beispiel von Spitzwegerich werden wir die Methode des kalten Ölauszugs kennenlernen, um Salbe und Hustensaft herzustellen. Dabei werden die Inhaltstoffe schonend und umfassend extrahiert. Wir erfahren auch Tipps und Tricks, um Schimmelpilz zu vermeiden.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Dienstag, 7. April 2022, 19–21 Uhr, GBS 14

Teil 2: Rose – Gesundheit und Kosmetik

Wir kennen die Rose als Herzensblume für die Liebsten und nutzen sie für delikate kulinarische Zubereitungen. Die Rose hat aber auch viele gesundheitliche Wirkungen und aus der Kosmetik ist sie nicht wegzudenken. Wir erfahren einiges über die Inhaltsstoffe, die Wirkungen des ätherischen Rosenöls und viele Einsatzmöglichkeiten für die einfache Naturkosmetik zu Hause.
Referentin: Christine Nimmerfall, Kräuterpädagogin
Donnerstag, 9. Juni 2022, 19-21 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen

Teil 3: Salbei – Gesundheit und Kulinarisches

Der echte Salbei aus dem Mittelmeerraum wurde als Heilpflanze in Klostergärten angepflanzt und verbreitete sich dadurch in ganz Europa. Die pflegeleichte mehrjährige Pflanze würzt Speisen und lindert Halsweh. Wir besprechen Inhaltsstoffe und richtige Dosierung, sowie herkömmliche und weniger bekannte Anwendungen in Küche und Hausapotheke. Konservierungstipps und Rezepte zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin, Kräuterreferentin
Dienstag, 21. Juni, 16.30 – 18.30 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen.

Wildnisküche für Kinder und Erwachsene

Von der Wiese auf den Teller – das ABC der Wildkräuterküche

Bei einer Erkundungstour am Ackermannbogen lernen wir die Vielfalt heimischer Wildkräuter kennen und erfahren Wissenswertes über Löwenzahn, Schafgarbe, Giersch & Co. An geeigneten Stellen sammeln wir Kräuter für die weitere Verarbeitung zu einer leckeren Brotzeit. Dazu verkosten wir selbstgemachte Aufstriche, grüne Smoothies und Kräuterlikör. Rezepte zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Samstag, 7. Mai 2022, 14.30–17.30 Uhr
Treffpunkt: Ecke Ackermannstraße/Elisabeth-Kohn Straße
Bitte mitbringen: Korb oder Stofftasche, Schere, Teller, Besteck, Becher
Kosten: € 12,- inkl. Brotzeit und Verkostung, € 8,- für Mitglieder von LBV oder Ackermannbogen e.V., Kinder gratis.

Die Brennnessel

Unkraut oder Superfood? Auf jeden Fall ist die Brennnessel Heilpflanze des Jahres 2022! Die altbekannte Nutzpflanze mit vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten in Küche und Hausapotheke ist auch Rohstofflieferant für Naturfasern und Pflanzenschutzmittel. Als Futterpflanze für Schmetterlingsraupen darf sie in keinem Garten fehlen! Auf dem Campingkocher bereiten wir Leckeres aus Brennnessel zu und erfahren dabei spannende Geschichten über dieses Superkraut.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Freitag, 13. Mai 2022, 15.30–17.30 Uhr, StadtAcker
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Die Linde

Die Linde kann mehr als Fieber, Erkältung und Husten lindern: in ihren Blättern stecken wertvolle Vitamine, Mineralien und weitere Nährstoffe, die unser Immunsystem stärken und die Alltagsküche bereichern. Dank ihrer milden und schmackhaften Blätter verdient sie zurecht die Bezeichnung „Salatbaum“. Bei der Verkostung leckerer Kostproben erfahren wir Wissenswertes über Inhaltstoffe, Erntezeit und vielseitige kulinarische Anwendung. Tipps und Rezepte zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang (Umweltpädagogin, Kräuterreferentin)
Donnerstag, 19. Mai 2022, 16.30–18.30 Uhr, StadtAcker (Regen-Alternative in GBS14)
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Kräuterfreunde auf Tour –

Ernte-Exkursionen durchs Jahr

Auch in der Stadt wächst eine große Vielfalt an Wildkräutern, Sträuchern und Bäumen, die wertvolle Zutaten für Küche und Naturapotheke liefern. Allerdings braucht es einiges an Kenntnissen, um optimal von der gesundheitsfördernden Wirkung zu profitieren.
Auf Streifzügen durch Olympiapark und Englischen Garten erfahren wir Wissenswertes über Standorte, Unterscheidungsmerkmale, Erntezeitpunkt, Inhaltsstoffe und nachhaltiges Ernten. Dabei besteht die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung Knospen, Blätter, Blüten, Früchte und Samen für den Eigenbedarf zu sammeln. Austausch über Sammelorte, über eigene Erfahrungen mit Anwendungsmöglichkeiten bereichern unsere Exkursionen.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Die Termine richten sich nach Witterung und saisonale Vegetationsentwicklung. Der erste Termin ist voraussichtlich Ende März mit Schwerpunkt Bärlauch. Teilnahme an Einzeltermine möglich.
Genaue Termine und Treffpunkte erfahren Sie nach Anmeldung unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de
Mitmachen kostet nicht. Spenden willkommen!

Die aromatische Haus-Apotheke

(Reihe in 3 Teilen)


In dieser Reihe erfahren Sie, wie mit Pflanzendüften Wohlbefinden gesteigert, Beschwerden gelindert und der Körper gepflegt werden kann. Wir erklären die biologischen Grundlagen ihrer Wirkung, zeigen Ihnen unkomplizierte Rezepte für den Alltag und machen Sie an der „Aroma-Bar“ mit den Düften verschiedener ätherischer Öle vertraut.
Referentinnen: Dr. Hannelore Schnell, Biologin; Christine Nimmerfall, Kräuterpädagogin

Teil 1: Die Wunderwelt der Düfte

Wie das Riechen funktioniert – Was der Maiglöckchenduft mit Schwangerschaft zu tun hat – Warum Krebszellen Duftstoffe riechen können – Wie ätherische Öle aus Pflanzen gewonnen werden – Was eine gute Qualität ausmacht – Was die Warnhinweise auf den Fläschchen bedeuten.
Dienstag, 17. Mai 2022, 19-21 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14

Teil 2: Ätherische Öle in Aromapflege und -therapie

Die drei Wege, wie ätherische Öle in den Körper gelangen – Vielstoff-Konzept: Wie sich ätherische Öle zusammensetzen – Wo und wie sie wirken: Erfahrungsheilkunde und was die Wissenschaft darüber weiß – Verträglichkeit und Allergien: Welche Vorsichtsmaßnahmen und Kontraindikationen zu beachten sind.
Donnerstag, 30. Juni 2022, 19-21 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14

Teil 3: Gegen alles ist ein Duft gewachsen

Auswahl, Dosis und unkomplizierte Anwendungsmethoden von ätherischen Ölen – Bewährte Rezepte bei gängigen psychischen und körperlichen Symptomen.
Donnerstag, 14. Juli 2022, 19-21 Uhr, StadtAcker, bei Regen GBS 14

GartenCafé

Ein Sonntag mit Kaffee und Kuchen im Garten! Wir Gärtner:innen laden Sie ein, den Gemeinschaftsgarten StadtAcker auch als Freiluft-Nachbarschaftstreff kennenzulernen und bei anregenden Gesprächen zu genießen. Geschmackserlebnisse besonderer Art erfahren Sie in der Wildkräuter-Küche von Alicia Bilang. Wir freuen uns über neue Gäste und erzählen gerne über unsere Gartenaktivitäten.
Sonntag, 22. Mai 2022, 15-18h, StadtAcker

Entdecke die Schnecke – Biodiversität, Bedrohung, Gärtnerisches

Veranstaltung wird auf 2023 verschoben!

Welche Schneckenarten gibt es bei uns, wie leben sie und wozu sind sie gut? Prof. Michael Schrödl entführt Sie in die Welt einer vielfältigen, faszinierenden und höchst bedrohten Tiergruppe, von denen nur wenige Arten richtig lästig werden können. Und was macht man, wenn eben diese das Gemüsebeet kahlfressen? Tipps und Tricks direkt vom Schneckenforscher!
Referent: Prof. Michael Schrödl, Leiter der Molluskensektion an der Zoologischen Staatssammlung München.
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen.

Doch, die Bohne – Sojaprodukte selbst gemacht

Veranstaltung wird auf 2023 verschoben!

Sojamilch, Soja-Joghurt und Tofu aus den getrockneten Bohnen selbst herzustellen lohnt sich dreifach: Es schmeckt besser, weil frisch, spart Geld und viel Verpackungsmaterial. Dass es ganz einfach geht und Spaß macht, zeigen wir anhand der Sojabohnen, die im StadtAcker angebaut worden sind.
Referentin: Dr. Hannelore Schnell, Biologin
Mitmachen kostet nicht. Spenden willkommen!

Boden.Kennen.Lernen

Bodentiere mikroskopieren

Wir wollen den Boden unter unseren Füßen als faszinierenden, dunklen Lebensraum von unzähligen kleinsten und größeren Tieren entdecken. Wir schauen uns Würmer, Asseln, Tausendfüßler, aber auch winzige Milben und Springschwänze mit dem digitalen Mikroskop ganz genau an. Wir erfahren, wie sie leben, was sie fressen und warum sie für einen guten Boden wichtig sind.
Wer ein Smartphone dabei hat, kann sich die Bilder gleich mitnehmen.
Für Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.
Referentin: Ruth Mahla, Geografin
Mittwoch, 29. Juni 2022, 15–16.30 Uhr, StadtAcker
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Plastisch gestalten mit Lehm

Wir beschäftigen uns mit den typischen Eigenschaften der Lehmerde und erschaffen fantasievolle Kunstwerke aus ihr. Die Erde, die wir verwenden kommt vom garantiert giftfreien Gemüseacker der Demeter-Bauern Hubert und Elisabeth Birkmeir.
Achtung – man wird „dreckig“!
Für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.
Referentin: Ruth Mahla, Geografin
Dienstag, 12. Juli 2022, 16–17.30 Uhr, StadtAcker
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Plastisch gestalten mit Lehm

Wir beschäftigen uns mit den typischen Eigenschaften der Lehmerde und erschaffen fantasievolle Kunstwerke aus ihr. Die Erde, die wir verwenden kommt vom garantiert giftfreien Gemüseacker der Demeter-Bauern Hubert und Elisabeth Birkmeir.
Achtung – man wird „dreckig“!
Für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.
Referentin: Ruth Mahla, Geografin
Mittwoch, 27. Juli 2022, 15–16.30 Uhr, StadtAcker
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Ausflug zum Demeterhof Birkmeir

Einige von Euch kennen den Marktstand vom Demeterhof Birkmeir in der KulturPassage, wenn er uns im Herbst mit Kartoffeln, Obst und Gemüse beliefert. Jetzt im Sommer besuchen wir den Hof mit Hofladen bei Pöttmes und lassen uns bei einem Spaziergang die artenreichen Wiesen, Felder, die kleinen Gemüseäcker, Streuobstwiesen und die Rinderhaltung (mit Stallbesuch beim Melken!) zeigen, um zu erleben, was die Produktionsweise der ökologischen Landwirtschaft für unsere Landschaft und für die Biodiversität bedeutet. Hubert und Elisabeth Birkmeir führen den Hof in zweiter Generation biodynamisch, sind also ausgezeichnete Pioniere, was den ressourcenschonenden Landbau betrifft und können uns die Zusammenhänge des umweltverträglichen Wirtschaftens anschaulich erklären. Auf unserem Rundgang bekommen wir auch einen kurzen Einblick in die Moorvernässungspläne im Donaumoos.
Wir reisen entschleunigt, d.h. öffentlich mit dem 9 €-Ticket:
Montag, 1. August, 2022, Abfahrt München Hbf. um 10:35h, Rückkehr um 19:54h, mit viel Zeit für Pausen und Picknick. (Brotzeit und Sonnenschutz bitte mitnehmen!)
Anmeldung hier.

Angebote für Kinder

LBV-NaturKids (5-10 Jahre)

In Kooperation mit dem Landesbund für Vogelschutz e.V.
Mit Spaß die Natur erforschen und mit Gleichgesinnten spannende Abenteuer im Freien erleben (v.a. im Olympiapark).
Leitung: Alicia Bilang, Umweltpädagogin
Informationen unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de
Freitags (14-tägig), 15-17.30 Uhr
Kosten:  € 92 pro Jahr

Biotop-Entdeckungstour für Kinder ab 6 Jahren

Jüngere Kinder in Begleitung einer Aufsichtsperson willkommen!
Gemeinsam werden wir die artenreiche Tierwelt im Heidebiotop erkunden und spannende Knochen-Funde begutachten.
Tipp: Ameisendicht anziehen.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Biotoppatin
Donnerstag, 23. Juni 2021, 18–19 Uhr
Treffpunkt am Biotop: Zugang an der Petra-Kelly-Straße 20 neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts. Spende willkommen!

Garten-Erlebnistag für Kinder ab 6 Jahren

Jüngere Kinder in Begleitung einer Aufsichtsperson willkommen!
Was blüht und summt denn da? Wir entdecken im StadtAcker die Fülle an Farben, Düften und kleinen Mitbewohnern. Mit frisch geernteten Kräutern bereiten wir uns eine leckere Brotzeit zu und setzen einen aromatischen Kräuteressig an. Als Erinnerung an diesen erlebnisreichen Gartentag basteln wir bunte Naturpostkarten und Duftsäckchen zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Anmeldung bis 30.7. hier…
Dienstag, 2. August 2022, 15 -17 Uhr, StadtAcker
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Artenvielfalt in der Stadt

Zur Förderung der Artenvielfalt haben wir Ende 2020 rings um den StadtAcker verschiedene Blühflächen angelegt. Bei einer Führung erkunden wir, was daraus geworden ist. Wir besprechen Artenzusammensetzung und ökologische Bedeutung der jeweiligen Vegetationstypen. So viel sei verraten: Selbst auf diesen kleinen Flächen lohnt sich die Bemühung um artenreiche Lebensräume.
Referent: Konrad Bucher, Landschaftsarchitekt
Donnerstag, 23. September 2021, 18.30-20 Uhr, StadtAcker
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen.

Entdeckungstour im Biotop für Kinder ab 6 Jahren

(jüngere Kinder in Begleitung eines Erwachsenen)
Gemeinsam werden wir die Tierwelt erkunden, Verstecke und Spuren suchen und spannende Knochen-Funde begutachten.
Tipp: Ameisendicht anziehen.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Donnerstag, 7. Oktober 2021, 16:30–18 Uhr, Treffpunkt am Biotop: Zugang an der Petra-Kelly-Straße neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts. Spende willkommen.

Der StadtAcker beteiligt sich am Aktionstag „Nachbarn für Nachhaltigkeit“ und am Münchner Klimaherbst „Schmeckt’s? Klima geht durch den Magen“:

Herbstküche für das Klima

Unter dem Motto „“ausprobieren – genießen – verstehen“ lädt der StadtAcker zu einem so unterhaltsamen wie informativen Nachmittag im Gemeinschafts-Garten StadtAcker ein. An Kochstationen mit Kostproben, Quizfragen und der aktuellen Rezepte-Sammlung „Herbstküche“ zeigt das Team, wie Gesundheit, Genuss und Klimaschutz zusammenhängen.
Beitrag zum Münchner Klimaherbst „Schmeckt’s? Klima geht durch den Magen“
Samstag, 9. Oktober 2021, 14-18 Uhr, StadtAcker
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen.

Fachkundig Bärlauch sammeln

Sind Sie sich manchmal unsicher beim Sammeln von Wildkräutern? Dann gehen Sie zusammen mit einer erfahrenen Kräuterpädagogin am geeigneten Standorte im Englischen Garten auf Bärlauch-Suche und lernen dabei, ihn von seinen giftigen Doppelgängern zu unterscheiden.
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 20.3. unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de
Montag, 22. März 2021,
Infos zu Uhrzeit und Treffpunkt im Englischen Garten nach Anmeldung.
Mitmachen kostet nichts.

Wildkräuter aus Wald und Wiese –
mit Kochinspirationen durchs Jahr

Reihe in 5 Teilen

Wir werden uns mit bekannten Wildkräutern wie Bärlauch, Löwenzahn, Brennnessel oder Giersch befassen und darüber hinaus vergessene Naturschätze entdecken. Auch viele Baumarten haben Leckeres zu bieten.
Jedes Treffen beginnt mit einem Input zu Erkennungsmerkmalen und Wissenswertem über Standort, Ernte und Inhaltstoffe. Im Anschluss bereiten wir vor Ort kleine Köstlichkeiten zu und probieren mitgebrachte Produkte. Tipps und Rezepte gibt es zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung erforderlich spätestens bis 2 Tage vor der einzelnen Veranstaltung unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de
Dienstag 23. März, Dienstag 13. April, Donnerstag 20. Mai,  Dienstag, 8. Juni 2021, jeweils 17-18.30 Uhr im StadtAcker
Kosten: € 5,-/Person (inkl. Material)

Zukunftslabor

Klimakatastrophe, Artensterben und Migration, jetzt auch noch die Corona-Pandemie – wie blicken wir angesichts der vielen ökologischen und gesellschaftspolitischen Krisen auf unserem Planeten in die Zukunft? Darüber wollen wir uns im Zukunftslabor austauschen und zusammen erkunden, was wir selbst zu einer lebenserhaltenden und zukunftsfähigen Kultur beitragen können. Gemeinsame Themenauswahl, Beiträge von einzelnen Mitgliedern und Gesprächsrunden wechseln sich auf unserer „Forschungsreise“ ab.
Koordination: Hannelore Schnell, Konrad Bucher
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Donnerstag, 25. März 2021, 19 – 21 Uhr
Mitmachen kostet nichts!

Heilpflanzen-Vielfalt

Reihe in 6 Teilen für Herbst und Winter

Teil 1: Wurzeln – Ernte und Verwendung

Im Herbst beginnt die Erntezeit für Wurzeln. Wir betrachten verschiedene Wurzeln von Heilpflanzen und auch einige Gemüse-Wurzeln und besprechen alles, was es bei der Ernte, Verarbeitung und Konservierung zu beachten gilt. Im Praxisteil werden wir weniger bekannte Anwendungen von Meerrettich kennenlernen und verkosten.
Referentin: Christine Nimmerfall, Kräuterpädagogin
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Donnerstag, 14. Oktober 2021, 18-20 Uhr, StadtAcker und GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden erbeten

Teil 2: Bäume – Vergessene Naturschätze

Ob von Birke, Buche, Ahorn, Linde oder Eiche – Blätter, Blüten und Früchte der Bäume waren schon immer wertvolle Lieferanten von Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen. Auch heute noch sind sie eine kulinarische Bereicherung oder helfen uns bei Krankheiten. Im Workshop erfahren wir Wissenswertes über Inhaltstoffe, Wirkung und Erntezeit sowie spannende Anwendungen in der Küche und Hausapotheke. Außerdem gibt es selbstgemachte Kostproben und Rezepte zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Käuterreferentin
Anmeldung bis spätestens 27.10. unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de
Donnerstag, 28. Oktober, 18-20 Uhr, GBS 14
Kosten für Zutaten: € 5

Teil 3: Waldapotheke für den Winter

Einheimische Nadelbäume liefern uns wirksame Inhaltstoffe gegen Erkältung, Husten & Co. Wir bereiten ein Erkältungsbalsam, eine Tinktur und wohltuende Badesalze zu. Dank einfacher Rezepturen sind unsere Produkte günstig, hautschonend und umweltfreundlich – garantiert ohne Konservierungsmittel oder synthetische Inhaltsstoffe.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Anmeldung unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de
Dienstag, 23. November 2021, 18.30 – 20.30 Uhr, GBS 14
Kosten für Zutaten: € 8,-

Teil 4: Winterzeit ist Räucherzeit

Räuchern kann man sowohl ganz zart und dezent in einem Stövchen als auch stark und kraftvoll mit Kohle. Wir erfahren, welche heimischen Kräuter mit langer Tradition wofür genutzt werden und probieren einiges auch aus. So können sich alle Teilnehmer*innen ihre eigene Mischung für die Raunächte zusammenstellen.
Referentin: Christine Nimmerfall, Kräuterpädagogin
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Donnerstag, 9. Dezember 2021, 18-20 Uhr, RAB 9
Mitmachen kostet nichts, Spenden erbeten

Teil 5: Immunsystem stärken, Erkältungen vorbeugen

 Es gibt viele Pflanzen, die antibakterielle und antivirale Kräfte besitzen. Wir lernen die wichtigsten Pflanzen und Rezepturen kennen und besprechen, worauf es beim Einsatz von pflanzlichen Mitteln ankommt. Wie immer gibt es verschiedene Kostproben.
Referentin: Christine Nimmerfall, Kräuterpädagogin
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Mittwoch, 26. Januar 2022, 18-20 Uhr, GBS 14
Kosten für Zutaten: € 2,-

Teil 6: Kalte Ölauszüge und Kräuterextrakte

Neuer Termin: 7. April statt 22. Februar!

Eine altbewährte Methode, die maximale Wirkung von Heilkräutern zu erhalten, ist der kalte Ölauszug. Dabei werden die Inhaltstoffe schonend und umfassend extrahiert. Am Beispiel von Spitzwegerich werden wir diese Methode kennenlernen, um Salbe und Hustensaft herzustellen. Dabei erfahren wir Tricks und Tipps, um Schimmelpilz zu vermeiden.
Referentin: Alicia Bilang, Umweltpädagogin und Kräuterreferentin
Anmeldung unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de
Donnerstag, 7. April 2022, 19–21 Uhr, GBS 14
Kosten für Zutaten: € 8,-

Heilpflanzen-Vielfalt

Reihe in 3 Teilen für Frühjahr und Sommer

Teil 1: Gemmotherapie – Knospenheilkunde

Knospen stecken voller Kraft und Vitalität. Mit einem einfachen Bestimmungsschlüssel arbeiten wir uns in die Knospenbestimmung ein und erfahren von Nutzungsmöglichkeiten ihrer heilkräftigen Inhaltsstoffe. Zur Veranschaulichung setzen wir ein Gemmo-Mazerat an.
Referentin: Christine Nimmerfall
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Dienstag, 20. April 2021, 18 – 19.30 Uhr, digital
mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen.

Teil 2: Kräuter Ernten und Konservieren

Wie erkennt man den richtigen Sammelzeitpunkt von Kräutern, Blüten und Wurzeln? Welche Tageszeit ist die beste fürs Ernten? Wir erfahren, wie das Pflanzengut Wirkstoff erhaltend getrocknet wird und was bei der Lagerung zu beachten ist. Unterschiedliche Beispiele zur Konservierung runden das Seminar ab.
Referentin: Christine Nimmerfall
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Donnerstag, 17. Juni 2021, 18 – 19.30 Uhr, im StadtAcker, bei schlechtem Wetter GBS 14
mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen.

Teil 3: Die wichtigsten Wirkstoffgruppen

Innerhalb einer Pflanzenfamilie besitzen die meisten Heilpflanzen-Arten ähnliche Inhaltsstoffe. So lassen sich mit einem guten Basiswissen die Heilwirkung vieler Gruppen relativ einfach erkennen. Wir lernen unterschiedliche Pflanzenfamilien kennen und freuen uns an der Kräutervielfalt im StadtAcker.
Referentin: Christine Nimmerfall
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Dienstag, 27. Juli 2021, 18 – 19.30 Uhr im StadtAcker, bei schlechtem Wetter GBS 14
mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen.

Bodensprechstunde

Reihe in 3 Teilen

Teil 1: Bodenpflege und Düngung

Zuerst untersuchen wir das Bodengefüge vor Ort im StadtAcker, woraus wir Rückschlüsse auf den Zustand unseres Gartenbodens und die Verfügbarkeit von Nährstoffen für unsere Pflanzen ziehen. Danach ordnen wir unsere Erkenntnisse theoretisch ein und besprechen alles rund um Pflanzennährstoffe, Bodenpflege und Düngung.
Referentin: Ruth Mahla
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Mittwoch, 14. April 2021, 18h im StadtAcker, 19 – 20.30 Uhr, GBS 14
mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen.

Teil 2: Bodendegradation – Was ist das und was habe ich damit zu tun?

Wir sehen uns zuerst ein typisches Beispiel von Bodendegradation vor Ort an. Im Anschluss lernen wir anhand von Bildern und Grafiken Ursachen, Ausmaß und Auswirkungen dieser globalen Umweltproblematik zu verstehen.
In einer Folgeveranstaltung erarbeiten wir ein Strategiepapier zu der Frage, was es braucht, um Bodendegradation zu vermeiden, eine gerechte und gesunde Ernährung für die Menschheit zu sichern und gleichzeitig zum Klimaschutz beizutragen. Interessierte können das Buch von Ute Scheub und Stefan Schwarzer lesen: »Die Humusrevolution. Wie wir den Boden heilen, das Klima retten und die Ernährungswende schaffen«
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Donnerstag, 15. Juli 2021, 18h im StadtAcker, 19 – 20.30 Uhr, GBS 14
mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen.

Teil 3: Weil alles irgendwie zusammengehört

Klimaschutz, Artenschutz und Bodenschutz, und damit zusammenhängend gerechte und gesunde Ernährung sind keine isolierten Problemfelder.
Wir besprechen, welche Weichenstellungen seitens der Politik nötig sind, um den Umgang mit den Böden im globalen Maßstab zu ändern und formulieren unsere eigene Strategie, wie wir durch unseren Konsum und unsere Lebensstile dazu beitragen können, Bodendegradation zu vermeiden, eine gerechte und gesunde Ernährung für die Menschheit zu sichern und gleichzeitig das Klima zu schützen.
Referentin: Ruth Mahla, Geografin
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Mittwoch, 10. November 2021, 18-20.30 Uhr, GBS 14

Artenvielfalt vor der Haustür – Wildkräuter-Exkursion mit Ernte

Nachhol-Termin! 5. Juni

Auf einer Erkundungsrunde am Ackermannbogen entdecken wir die große Vielfalt an einheimischen Wildkräuter, erfahren ihre Bedeutung für Wildbienen, außerdem Wissenswertes über ihre Verwendung in Küche und Hausapotheke. Kochrezepte und selbstgemachte Kostproben gibt es zum Mitnehmen.
Wer Kräuter für sich selbst sammeln möchte, bitte Korb oder Stofftasche und Schere Mitbringen.
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 3. Juni unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de
Samstag, 5. Juni 2021, 15 – 17 Uhr
Treffpunkt: Ackermannstraße/ Ecke Elisabeth-Kohn Straße; nur am Veranstaltungstag: 0171/ 788 47 43
Erwachsene € 8,-  (€ 6,- für LBV- oder Ackermannbogen e.V. Mitglieder)

Kraftsträuße binden – alte Tradition neu entdeckt

neuer Termin! jetzt 29.06. statt 22.06.

Zur Sommersonnenwend, wenn die Natur uns eine Fülle an Farben und Düften schenkt, wollen wir diese Vielfalt bewusst wahrnehmen und für den Rest des Jahres festhalten. Deshalb sammeln wir gemeinsam Wildblumen im Olympiapark, um daraus im StadtAcker bunte, individuelle Blumensträuße zu binden. Kurze Kräuterkunde, nette Gespräche und die Freude an so viel Schönheit garantieren einen geselligen Nachmittag.
Referentin: Alicia Bilang
Anmeldung bis 27. Juni unter alicia.bilang@ackermannbogen-ev.de
Dienstag, 29. Juni 2021, 16 – 18.30 Uhr im StadtAcker
Infos über Treffpunkt im Olympiapark nach der Anmeldung
Mitmachen kostet nichts.

Sommerabend im Biotop für kleine und große Naturfreunde

An diesem Abend sind alle Interessierte herzlich eingeladen, die Vielfalt der Pflanzen – und Tierwelt im Heidenbiotop auf eigene Faust zu erkunden, Fotomotive zu entdecken und diese Naturoase mitten in der Stadt zu genießen. Für Fragen zum Biotop ist ein LBV-Mitarbeiter der Biotoppflege vor Ort.
Tipp: Ameisendicht anziehen.
keine Anmeldung erforderlich.
Donnerstag, 24. Juni 2020, 17:30 – 20 Uhr, Treffpunkt im Biotop: Zugang an der Petra-Kelly-Straße neben Garageneinfahrt Motel One.

Entdeckungstour für Kinder ab 6 Jahren um 18 Uhr (ca. 60 min)
Referentin: Alicia Bilang (StadtNatur)
Anmeldung unter katharina.spannraft@lbv.de
Mitmachen kostet nichts. Spende willkommen.

Winterküche – Kochabend mit den StadtAcker-Gärtner*innen

Veranstaltung entfällt!

Durch das Gärtnern sind wir StadtAcker-Aktive auf den Geschmack gekommen und haben viele Gemüse-Rezepte gesammelt. Gerade die Rezepte mit dem Wintergemüse sind es wert, ihren alltäglichen Platz in der Küche wiederzufinden. Wir laden Sie ein, einige unserer Lieblingsrezepte aus der aktuellen Sammlung „Winterküche“ gemeinsam mit uns zuzubereiten und zu genießen.
Freitag, 11. Februar 2022, 17-21 Uhr, GBS 14
Anmeldung unter stadtacker@ackermannbogen-ev.de
Kosten für den Einkauf werden umgelegt.

Angebote für Kinder und Jugendliche

Geschenkwerkstatt 2: Pralinen und kreative Verpackungen

ENTFÄLLT

für Kinder ab 8 J. und Erwachsene (Kinder ab 6 J. in Begleitung eines Erwachsenen)
Aus bio- und Fairtrade-Zutaten zaubern wir bunte Pralinen – lecker, schön und klimafreundlich! Füllung und Dekoration werden individuell ausgewählt: ob dunkle, weiße oder Milchschokolade, verfeinert mit Nüssen, Buntperlen, Orangenöl & Co. Auch die Verpackung ist selbstgemacht.
Bitte mitbringen: 1- 2 kleine Schachteln (neu oder Recycling)
Referentin: Alicia Bilang
Samstag 12. Dezember 2020, 11-13 Uhr, EKS15                                     Kosten (inkl. Material): € 8,-/Person, Familienermäßigung auf Anfrage

Geschenkwerkstatt 1: Handseifen, Badesalze und Duftsäckchen

ENTFÄLLT

Für Kinder ab 8 J. und Erwachsene (Kinder ab 6 J. in Begleitung eines Erwachsenen)
Mit getrockneten Kräutern und Blüten aus dem StadtAcker zaubern wir bunte, gutriechenden und wohltuenden Gartengeschenken. Schön, hautfreundlich und klimaneutral!
Referentin: Alicia Bilang
Samstag 5. Dezember 2020, 11-13 Uhr, Werkstatt der KreativGarage
Kosten (inkl. Material): € 8,-/Person, Familienermäßigung auf Anfrage

Kreative Pralinen-Werkstatt für Erwachsene

ENTFÄLLT

Als ideales Geschenk für Freunde, Familie oder sich selbst, zaubern wir leckere Pralinen und Rosen-Marzipankugeln im Blütenmantel. Wir verwenden nur bio- und Fairtrade-Zutaten, garantiert kein Palmöl, keine künstlichen Farbstoffe oder Geschmackverstärker. Füllung und Dekoration werden individuell ausgewählt: Ob dunkle, oder weiße Schokolade, verfeinert mit Nüssen, Minze, Salz oder Chili – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Bitte mitbringen: 2 kleine Schachteln zum Transport
Referentin: Alicia Bilang                                                                                           Dienstag 1. Dezember 2020, 19 – 21 Uhr, GBS 14                                   Kosten: € 10,- (inkl. Zutaten)

Blühbiologie und Samenreifung

Pflanzen sind wahre Wunderwerke der Natur, die sich auf vielfältige Weise vermehren können. Zur generativen Vermehrung – also der Vermehrung über die Samen – setzen Pflanzen verschiedene interessante Mechanismen ein. Samenbildung, Verbreitung und Samenkeimung sind je nach Art spannende Themen, die wir anhand unterschiedlicher Beispiele kennenlernen werden.
Referentin: Christa Leis
Mittwoch, 25. November 2020, 19 – 20.30 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Der wertvollste Bodenschatz ist der Boden selbst!

Lebendige Böden sind die Grundlage der terrestrischen Ökosysteme und der menschlichen Kulturentwicklung. Wie sind die verschiedenen Böden entstanden und wie entwickeln sie sich weiter? Was gibt es für Bodenarten und –typen? Wie müssen wir als Gärtner damit umgehen? Wie kann die Menschheitsfamilie ihre Böden bewirtschaften, ohne sie zu verwüsten? Der Vortrag möchte Verständnis wecken für das fragile, lebendige Wunder unter unseren Füßen, das wir genauso dringend retten müssen wie das Klima!
Referentin: Ruth Mahla
Mittwoch, 11. November 2020, 19 – 21 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Mischkultur – Wie geht das?

Mit einer cleveren Reihen-Mischkultur gelingt es leicht, gesunde und wohlschmeckende Pflanzen zu ernten. Warum besonders Gemüsepflanzen jedes Jahr einen anderen Platz brauchen, welche Spielarten von Mischkultur es gibt und was man sonst noch als Basiswissen für ein gutes Gelingen benötigt, erfahren Sie in diesem Vortrag. Zur Anschauung erstellen wir zusammen einen exemplarischen Mischkultur-Plan für ein Gemüsebeet im StadtAcker.
Referentin: Christine Nimmerfall
Donnerstag, 29. Oktober 2020, 18 – 20 Uhr, RAB 9
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Artenvielfalt in der Stadt: Bäume und ihre Früchte (für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahre)

Achtung: Neuer Termin!

Bei einem Spaziergang am Ackermannbogen erfahren wir ökologische, historische und mystische Bedeutung von einheimischen Bäumen und entdecken besonders spannende Exemplare. Wir besprechen traditionelle Anwendungen in der Küche und der grünen Hausapotheke sowie den Leitfaden des Konzepts „Mundraub: Essbare Stadt“.
Referentin: Alicia Bilang
Sonntag, 18. Oktober 2020, 11 – 13 Uhr
Treffpunkt: Speisecafe Rigoletto, Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Herbstliche Tierspuren im Biotop – ein Abenteuer für Jung und Alt (ab 8 Jahre)

Das Biotop im Ackermannbogen ist ein einzigartiger Rückzugsplatz für zahlreiche Tiere. Sie hinterlassen Fußabdrücke, Losungen, Fraßspuren oder auch Kuhlen, in denen sie schlafen. Wir möchten gemeinsam die Spuren der Bewohner erforschen und enträtseln, was sie so treiben und fressen.
Referent: Gregor Baumert (Landesbund für Vogelschutz)
Freitag, 16. Oktober 2020, 17 Uhr
Treffpunkt am Biotop: Zugang an der Petra-Kelly-Straße 20 neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Sauerkraut à la Ackermannbogen

Auch dieses Jahr eröffnen wir wieder unsere Sauerkraut-Manufaktur. Beim Hobeln und Stampfen wechseln wir uns ab. Anschließend lassen wir Millionen von Milchsäurebakterien für uns arbeiten. Sie sitzen von Natur aus auf den Kohlblättern und sorgen dafür, dass das Kraut haltbar wird. Nach etwa sechs Wochen können sich alle, die mitgemacht haben, von dem gut gesäuerten Kraut etwas für sich abfüllen.
Am Fass: Hannelore Schnell, Maximilian Demmel
Dienstag, 13. Oktober 2020, 18 – 21 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Kosten fürs Kraut werden auf das fertige Produkt umgelegt.

So schmeckt Artenvielfalt: Wildfrüchte in der Stadt (für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahre)

Auf Erkundungstour im Olympiapark entdecken wir die große Vielfalt an Wildfrüchten und erfahren, welche essbar, ungenießbar oder sogar giftig sind. Wir lernen Holunder, Kornelkirsche, Hagebutte, Vogelbeere und Weißdorn von Doppelgängern sicher zu unterscheiden. Es gibt Tipps zum Ernten und zur Verarbeitung der Wildfrüchte, sowie auch über ihre Anwendung in der grünen Hausapotheke. Rezepte zum Mitnehmen.
Referentin: Alicia Bilang
Samstag, 3. Oktober 2020, 14.30 -16.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Olympiapark an der Ecke Ackermannstraße/Spiridon-Louis-Ring
Kostenbeitrag: 5,- €

Herbststimmung im Biotop genießen
(für Erwachsene und Kinder, unter 8 Jahre mit Begleitung)

Am diesen Abend sind kleine und große Naturfreunde herzlich eingeladen, das Biotop auf eigene Faust zu erkunden, Fotomotive zu entdecken und diese Naturoase mitten in der Stadt zu genießen. Für Fragen ist die Leiterin der Biotoppflege vor Ort.
Referentinnen: Katharina Spannraft (Landesbund für Vogelschutz) und Alicia Bilang (StadtNatur)
Anmeldung nicht erforderlich
Donnerstag, 1. Oktober 2020, 16 – 19 Uhr
Treffpunkt am Biotop: Zugang an der Petra-Kelly-Straße 20 neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Heilkräuter zum Anbeißen?

Interessantes zu Wirkung und Nebenwirkung
Bei der Verwendung von Kräutern ist es wichtig, zwischen wirkkräftigen Heilpflanzen und Wildkräutern für den täglichen Smoothie zu unterscheiden. Wir erforschen einige Heilpflanzen mit allen Sinnen und erfahren Wissenswertes über die unterschiedlichen Wirkstoffe. Tipps zur Anwendung und Beispiele für die richtige Dosierung runden das Seminar ab.
Referentin: Christine Nimmerfall
Mittwoch, 23. September 2020, 18 – 19.30 Uhr im StadtAcker, bei Regen GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Zukunftslabor im StadtAcker

Das Zukunftslabor ist als Forschungsraum für einen inneren und äußeren Wandel gedacht. Wie notwendig dieser Wandel ist, führen uns Klimakrise, Artensterben, soziale Ungerechtigkeiten und Ressourcenvergeudung tagtäglich vor Augen. Deshalb lädt das Zukunftslabor dazu ein, Ideen und Handlungsmöglichkeiten für eine lebenserhaltende und zukunftsfähige Kultur gemeinsam zu erkunden.
Unser erstes Treffen zum Sammeln von Themen-Vorschlägen findet statt am
Donnerstag, 17. September 2020, 18 – 19.30 Uhr im StadtAcker
bei schlechtem Wetter am Dienstag, 29. September 2020, 19 – 20.30h in GBS 14
Mitmachen kostet nichts

Achtung Terminänderung

Workshop to go: Lavendel – Arzneipflanze des Jahres 2020

Lavendel – ein echter Alleskönner! Seit Jahrhunderten zur Beruhigung und Entspannung genutzt, effektiv gegen Ungeziefer und vielseitig anwendbar in Küche und Naturkosmetik. In diesem Workshop „to go“ erfahren wir Schritt für Schritt, wie man ein Anti-Mücken Spray, eine Sonnenschutz-Salbe und Badesalz zubereitet. Zum Schluß gibt es Tipps für die Anwendung in der Küche, getrockneten Lavendel, Musterproben und ein Skript mit genauen Anleitungen zum Mitnehmen.
Max. Teilnehmerzahl: 7 Erwachsene, je nach Nachfrage werden 2 Termine angeboten
Referentin: Alicia Bilang
1. Termin: Dienstag 21. Juli 2020, 17-19 Uhr
2. Termin: wird bekannt gegeben, falls genügend Anmeldungen. Treffpunkt: StadtAcker
Kosten € 8,-/Person

Der StadtAcker spielt

Den StadtAcker mal aus ganz anderer Perspektive kennenlernen: Herzlich Willkommen zu lustigen Natur -, Tier – und Pflanzen-Brettspielen! Unter Anleitung, für kleinere und größere Kinder ab 8 Jahren, gerne in Begleitung von Erwachsenen.
Anleitung: Katrin und Linda Horak
Dienstag, 1. September 2020, 16 – 17.30 Uhr im StadtAcker unter dem Laubendach.
Mitmachen kostet nichts.

Pflanzenchor, oder was?

Abgesagt

Wir probieren uns in stimmlichem Vertonen von Naturwahrnehmung und bauen gemeinsam eine Klangskulptur. Der Workshop besteht aus 3 Teilen: Wahrnehmen, Zeichnen, Singen
1. Im Raum: Wir besprechen, wie anhand von Zeichensystemen Bewegung, Beschaffenheit von Pflanzen, Steinen, Insekten zeichnerisch festgehalten und dargestellt werden können.
2. Im Freien: Ausschwärmen und zeichnerisches Festhalten von Natureindrücken.
3. Im Raum: Vertonen der selbst angefertigten Zeichnungen. Zusammenkommen und gemeinsames, chorales Besingen der Zeichnungen.
Referentin: Simona Kreipe
Samstag, 12. September 2020, 15 – 18 Uhr, EKS 15
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!

Tierspurenführung im Biotop – ein Abenteuer für Jung und Alt

Das Biotop im Ackermannbogen ist ein einzigartiger Rückzugsraum für zahlreiche Tiere. Sie hinterlassen Fußabdrücke, Losungen, Fraßspuren oder auch Kuhlen, in denen sie schlafen. Wir möchten gemeinsam die Spuren der Biotopbewohner erforschen und enträtseln, was sie so treiben und fressen.
Empfehlung: „ameisendicht“ anziehen (geschlossene Schuhe, lange Hose, knielange Socken).
Referentin: Dr. Barbara Deubzer (LBV-Wildnispädagogin)
Mittwoch, 8. Juli 2020, 18 – 20 Uhr,
Die Veranstaltung wird in zwei Runden aufgeteilt, eine Gruppe beginnt um 18 Uhr, die andere um 19 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen pro Gruppe begrenzt, Kinder unter 8 Jahren benötigen eine erwachsene Begleitperson
Bitte beachten die derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.
Treffpunkt: Biotop Zugang an der Petra-Kelly-Straße neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Kräuter-Wochenende für Mädels wurde abgesagt!
Als Ersatz:

Kräuter Erlebnistag für Mädels ab 8 im StadtAcker

Wir laden euch ein, die faszinierende Welt der Kräuter im StadtAcker zu entdecken: In kleinen Gruppen von 5 Teilnehmerinnen setzen wir uns intensiv mit der Vielfalt an Farben, Düften und Geschmäckern auseinander. Ein Kräuterquiz verrät uns Spannendes über Aussehen und Eigenschaften von Würz- und Heilkräuter.
Wir besprechen auch die Zubereitung von einer Ringelblumensalbe, Kräuteressig und Kräutersalz. Zum Mitnehmen gibt es ein Skript mit Anleitung und Rezepten, sowie Musterproben. Trotz Corona-Hygienevorkehrungen wird das Kräutererlebnis nicht zu kurz kommen!

Veranstaltung in Kooperation mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV)
Leitung: Alicia Bilang (Umwelt- und Kräuterpädagogin)
Samstag, 4. Juli 2020, 1. Gruppe: 10 -13 Uhr, 2. Gruppe: 14-17 Uhr (Jeweils nur 5 Teilnehmerinnen)
Kosten: € 10,- (inkl. Material)

Sommerabend im Biotop für kleine und große Naturfreunde

An diesem Abend sind Interessierte herzlich eingeladen, die Artenvielfalt der Heidepflanzen und Tierwelt im Biotop auf eigene Faust zu erkunden, Fotomotive zu entdecken und diese Naturoase mitten in der Stadt zu genießen. Für Fragen ist die Leiterin der Biotoppflege vor Ort.
Empfehlung: „ameisendicht“ anziehen (geschlossene Schuhe, lange Hose, knielange Socken).
Referentin: Katharina Spannraft (Landesbund für Vogelschutz)
Für Erwachsene keine Anmeldung erforderlich.
Für Kinder (erst ab 7 Jahren): Biotopforscher Tour 17.45 – 18.30 Uhr, maximale Gruppengröße: 5 Kinder, Anmeldung erforderlich
Dienstag, 23. Juni 2020, 17.30 – 20 Uhr
Treffpunkt am Biotop: Zugang an der Petra-Kelly-Straße neben Garageneinfahrt Motel One.
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

Hygienevorschriften:
Bitte halten Sie zu anderen BesucherInnen einen Mindestabstand von 1,5m ein. Beim Spaziergang übers Biotop ist ein Tragen einer Maske nicht notwendig. Bitte halten Sie trotzdem eine Mund-Nase-Bedeckung bereit, falls etwas näher erkläärt werden sollte.

Der StadtAcker spielt

ENTFÄLLT!

Den StadtAcker mal aus ganz anderer Perspektive kennenlernen: Herzlich Willkommen zu lustigen Natur -, Tier – und Pflanzen-Brettspielen! Unter Anleitung, für kleinere und größere Kinder ab 8 Jahren, gerne in Begleitung von Erwachsenen.
Anleitung: Katrin und Linda Horak
Mittwoch, 23. Juni 2020 und 14. Juli 2020, 16 – 17.30 Uhr im StadtAcker unter dem Laubendach.
Mitmachen kostet nichts.

Artenschutz geht uns alle an, Teil 3: Artenvielfalt durch Gemeinschaftsgärten

Nach den Vorträgen über Biodiversität im letzten Herbst, erfahren wir bei einer Führung durch die Freiflächen des Ökologische Bildungszentrum München, was urbane Gemeinschaftsgärten ganz praktisch für die Artenvielfalt tun können.
Referent: Konrad Bucher
Montag, 25. Mai 2020, 19 Uhr
Treffpunkt vor dem Ökologischen Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166, München
Mitmachen kostet nichts

Auf Entdeckungstour im Biotop: Exkursion und Naturerlebnis für Familien

ENTFÄLLT

Wer möchte das Biotop spielerisch erforschen? Die große Vielfalt an bunten und wertvollen Blüten, wunderschönen Schmetterlingen und anderen Insekten, heimliche Ecken, wo sich tierische Bewohner gut verstecken. Dazu gibt es jede Menge spannende Geschichten und natürlich Infos über Geschichte, Nutzungskonzept und Pflegemaßnahmen im Biotop.
Empfehlung: „ameisendicht“ anziehen (geschlossene Schuhe, lange Hose, knielange Socken)
Referentin: Alicia Bilang (Umweltpädagogin)
Donnerstag, 21. Mai 2020, 16 – 18 Uhr
Treffpunkt: Biotop Zugang an der Petra-Kelly-Straße neben Garageneinfahrt Motel One.
Kontakt für Fragen nur am Veranstaltungstag: Tel. 0171 – 788 47 43
Mitmachen kostet nichts, Spende willkommen!

„Durch die Blume“
Pflanzenmarkt am StadtAcker

Nachdem corona-bedingt bisher alle im Infoheft angekündigten StadtAcker-Veranstaltungen ausfallen, haben wir uns ein Format ausgedacht, das die Nachbarschaft einbezieht, ohne Gruppenbildung zu verursachen:
Es gibt diesen und nächsten Freitag und übers Wochenende einen kleinen Pflanzenmarkt vor dem StadtAcker, an dem sich die Nachbarschaft auch außerhalb der Veranstaltungszeiten bedienen kann. D.h., es stehen zwei Biertische vor dem Zaun auf denen wir verschiedene Pflanzen anbieten:
– Tomaten-, Paprika- und andere Gemüsepflänzchen
– Insektenfreundliche Balkonblumen
– Mehrjährige bereits getopfte Pflanzen aus dem StadtAcker
– Spezialitäten aus StadtAcker-Produkten
Freitag 8. und 15. Mai, 16-18h, in dieser Zeit ist der Stand betreut.
An den Wochenenden 9./10. Mai und 16./17. Mai, während dieser Zeit können Sie sich selbst bedienen und Ihre Spenden in den Briefkasten am StadtAcker-Zaun stecken.

So schmeckt Artenvielfalt: Essbare Wildkräuter vor der Haustür
Exkursion und Kochaktion für Klein und Groß

ENTFÄLLT

Während einer Erkundungsrunde am Ackermannbogen erfahren wir, welche einheimischen Wildpflanzen für Bienen & Co besonders wichtig sind und welche sich zum Verzehr eignen. Denn Wildkräuter sind nicht nur gesund, sie sind lecker und vielseitig in der Küche einsetzbar! Das testen wir gleich vor Ort: aus Löwenzahn, Schafgarbe, Giersch & Co bereiten wir Kräuterquark, Kräuterbutter und Kräuterlimonade. Weitere selbstgemachte Kostproben und Rezepte zum Mitnehmen.
Bitte mitbringen: Korb oder Stofftasche, Schere, Teller, Besteck, Becher
Referentin: Alicia Bilang (Umweltpädagogin)
Samstag, 9. Mai 2020, 14.30 – 17.30 Uhr
Treffpunkt: Ackermannstraße/ Ecke Elisabeth-Kohn Straße
Erwachsene € 13,- (inkl. Brotzeit), Kinder frei
Kontakt für Fragen nur am Veranstaltungstag: Tel. 0171 – 788 47 43

Kräuterworkshop 1: Alleskönner Spitzwegerich

ENTFÄLLT

Wir nutzen die alt bewährte Wirkung von Spitzwegerich, um Mittel zur Abwehr von lästigen Mücken und Linderung nach Insektenstichen oder Husten herzustellen. Im Handumdrehen sind eine wohltuende Salbe und eine Tinktur gemischt: Günstig, hautschonend und umweltfreundlich- garantiert ohne Konservierungsmittel oder synthetische Inhaltsstoffe. Rezepte zum Mitnehmen.
Bitte mitbringen: Schere oder Taschenmesser
Referentin: Alicia Bilang
Samstag, 18. April 2020, 14 – 16 Uhr
Treffpunkt: StadtAcker
Kosten € 13,- pro Person (inkl. Material)

Mischkultur – Wie geht das?

ENTFÄLLT

Mit einer cleveren Reihen-Mischkultur gelingt es leicht, gesunde, kräftige und wohlschmeckende Pflanzen zu ernten. Warum besonders Gemüsepflanzen jedes Jahr einen anderen Platz brauchen, welche Spielarten von Mischkultur es gibt und was man sonst noch unbedingt als Basiswissen für ein gutes Gelingen benötigt, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Zur Anschauung erstellen wir zusammen einen exemplarischen Mischkultur-Plan für ein Gemüsebeet im StadtAcker.
Referentin: Christine Nimmerfall
Montag, 30. März 2020, 18 -20 Uhr, RAB 9

Sauerkraut-Essen

Letzten Herbst haben wir ca. 100 kg Sauerkraut eingestampft, seit Weihnachten essen wir davon. Es ist noch genug da, um wieder einen Sauerkraut-Kochabend zu veranstalten. Was im Einzelnen auf der Speiskarte steht, hängt davon ab, wer alles kommt. Ein Lieblingsgericht ist schon fest eingeplant: Kraut-Spätzle (bayerisch-schwäbisches Pfannengericht.)
Donnerstag, 6. Februar 2020, 18-21 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, die Essenausgaben werden umgelegt.

Vortrag mit Diskussion:

Neue Gentechnik – notwendig für eine zukunftsfähige Landwirtschaft?

Mit neuen Technologien unter der Bezeichnung „Genome Editing“ oder „CRISPR Cas“ versuchen Agrochemiekonzerne die Zulassung gentechnisch veränderter Lebensmittel zu vereinfachen und zu beschleunigen. Bislang ohne Erfolg: Noch greift auch für diese „neue Gentechnik“ die Risikovorsorge des strengen europäischen Gentechnikrechts. Doch das könnte sich mit der geplanten Novellierung bald ändern. Welche Risiken sind mit den neuen gentechnischen Methoden verbunden und welche Alternativen gibt es für eine zukunftsfähige globale Landwirtschaft?
Referentin: Dr. Hannelore Schnell
Donnerstag, 23. Januar 2020, 19 – 21 Uhr, GBS 14
Mitmachen kostet nichts, Spenden willkommen!