KulturBüro

Das KulturBüro ist Koordinationsstelle für Stadtteilkultur am Ackermannbogen und für Schwabing-West. Zusammen mit dem Kulturteam werden Veranstaltungen und Ausstellungen für das Studio Ackermann, den SchauRaum, die KulturPassage und das Casino am Nordbad konzipiert und durchgeführt. Nachbarinnen und Nachbarn können sich in verschiedenen Teams einbringen und so die vielfältigen kulturellen Angebote mitgestalten.

Das KulturBüro managt auch die Raumvermietung der KreativGarage mit Studio und QuartiersWerkstatt sowie mehreren Lagermöglichkeiten.

Mehr zur Raumvermietung.

Unser Stadtteilkultur-Programm wird vom Kulturreferat gefördert und projektbezogen vom Bezirksausschuss 4 bezuschusst. Darüber hinaus lebt es vom ehrenamtlichen Einsatz vieler Nachbarn und Helfer. Bitte informieren Sie sich aktuell auch über den Newsletter Stadtteilkultur.

Infos und Kontakt:
KulturBüro, Heike Stuckert
Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9, 80797 München
Öffnungzeiten: Mi 15-18 Uhr, Do 9-13 Uhr und nach Vereinbarung
Tel. 089-307 496 37
Fax 089-307 496 36

Stadtteilkultur hat Potential!

Samstag, 7. November 2020, 16 und 18 Uhr, Studio der KreativGarage

Verschoben auf 19. Dezember

Alpen Klezmer – Zum Meer
Bayrisch * jiddisch* wuid und koscher

Andrea Pancur, für das wegweisende Projekt „Alpen Klezmer“ 2014 mit dem Deutschen Weltmusikpreis ausgezeichnet, hat die koscheren Gebirgsjodler ins Reisebündel gepackt und zieht über die Alpen. Die Bayerin slowenischer Abstammung schmuggelt Lieder über den Brenner auf der Suche nach Jiddischland, weiter und weiter, der Sehnsucht nach, die die Richtung, aber nie ein Ziel vorgibt. Wild und rau geht’s zu, aber auch sanft und beseelt. Jodler verschmelzen mit Nigunim, jiddische Melodien, italienisch-jüdische Peysakh-Lieder treffen auf bayrische Flüsse und das murmelnde Rauschen des Meeres gibt den Takt dazu.

Andrea Pancur, Gesang; Patty Farrell, Akkordeon. Patty Farrell (USA) ist Stipendiat der Villa Waldberta.

www.andrea-pancur.de  www.pattysounds.com

Eintritt frei, Spenden willkommen.

Sonntag, 8. November 2020,16 – ca. 18 Uhr, KulturPassage

Gedenken und Nachdenken über den 9. November
Gespräche mit Musik

Gespräch mit der Historikerin Barbara Hutzelmann vom Stadtarchiv München zum Thema Erinnerungskultur in Schwabing West und darüber hinaus. Anschließend steht der Münchner Autor und Journalist Max Brym, Kind von Shoah-Überlebenden, zum Thema „Antisemitismus“ dem Publikum und speziell für die Diskussion mit der jüngeren Generation zur Verfügung. Musikalisch wird die Veranstaltung von Boris Ruge (Boris Ruge Band) begleitet, der dem Anlass angemessene Songs aus dem jüdischen Liedgut vorträgt.

Eine Veranstaltung des Bezirksausschuss 4 – Schwabing-West in Kooperation mit dem KulturBüro

www.gedenken9nov38.de

Kontakt für Rückfragen: 0170-8058269 (Thomas Rock)

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich, da im Freien.

Das TechnikTeam sucht Verstärkung

Hat jemand Lust, beim TechnikTeam mitzumachen? Wir freuen uns auf jeden und laden vor allem Jugendliche aus dem Quartier dazu herzlich ein. Wir bieten eine Einführung in unsere Veranstaltungstechnik.
Bitte meldet Euch für mehr Informationen im KulturBüro, Tel. 089-307 496 37 oder