SchauRaum

Knapp 80 qm Raum für Kunst, Kultur, Projekte und Veranstaltungen von und für das Quartier. Der SchauRaum ist ein Ort, an dem kreative Ideen verwirklicht werden können. Er liegt mitten im Viertel, ist jederzeit einsehbar und kann beinahe kostenlos genutzt werden. Haben Sie Lust, sich und Ihre Ideen auszustellen?  Dann melden Sie sich gern unter .

Zu den Ausstellungen der Vorjahre…

Zum Belegungsplan
Zum Nutzungsleitfaden


SchauRaum

Therese-Studer-Str. 9, 80797 München
Nr 7 auf dem Quartierslageplan:
Zum Quartierslageplan
Rückgebäude am Fußweg. Zugang barrierefrei.
Infos im KulturBüro unter Tel. 089-307 496 37

19. – 28. März 2020

Janet Newton: Rückblick auf ein reiches Leben

Aus Vorsicht und als Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus wird die Ausstellung auf einen noch zu bestimmenden Zeitpunkt verschoben.

Über die letzten vierzig Jahre hat Janet Newton mit unterschiedlichen Materialien und Maltechniken gearbeitet, um ihre künstlerischen Impulse auf verschiedenste Arten zu interpretieren. Ihr Repertoire reicht von Bleistiftzeichnungen und Fineliner, über Pastellmalerei und Aquarell, bis hin zum Arbeiten mit Glas, Stoff und Holz. Janet Newton hat in verschiedenen Ländern gelebt und liebt es zu reisen. Dies spiegelt sich in den Motiven und der Farbgebung ihrer Bilder wider.

Vernissage: Donnerstag, 19.März 2020, 17 – 20 Uhr mit Musik von John Dunne und Nicky Newton

Finissage: Samstag, 28.März 2020, 15 – 18 Uhr mit Musik von Familie Barritt

Öffnungszeiten:
Samstag, 21.März 2020, 15 – 18 Uhr
Donnerstag, 26.März 2020, 16 -18 Uhr

Weitere Öffnungszeiten nach Vereinbarung: Tel. 0173 4071 464

EXPERIMENT, Acryl
Malerei von Robert Melcher

Aus Vorsicht und als Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus wird die Ausstellung auf einen noch zu bestimmenden Zeitpunkt verschoben.

1.– 25. April 2020
Experiment Acryl ist ein Spiegelbild der dreijährigen (2017-2020) intensiven Schaffensphase des Nachbarn Robert Melcher. Ausgewählte Arbeiten dieses Zeitraums werden gegenübergestellt und reflektiert. Es handelt sich um abstrakte, expressionistische Acrylbilder auf HDF-Malplatten, gelegentlich Mischtechniken mit Aquarell, Ölkreide und Ölfarben sowie detailgenaue Fantasy-Comic-Krieger in Farbe. Die viel- und mehrschichtig gestalteten Werke sind Ausdruck der inneren Erlebniswelten des Malers.
Vernissage: 1. April 2020, ab 18 Uhr
Finissage: 25. April 2020, 15-17 Uhr (Aktionstag)
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 4. und 5. April, 14-18 Uhr
und nach Vereinbarung unter oder Tel. 089-351 67 57

Blaue Pause
Vom Stadtacker ins Atelier
Ruth Mahla
13. Mai – 28. Juni 2020

Die Geografin und Fotokünstlerin Ruth Mahla lädt sie zu einer kleinen blauen Pause ein.
In spielerischen Assoziationsketten führen ihre Exponate und Aktionen von der Ausdruckskraft von Kürbisschlingen bis zur Selbstverteidigung gegen die neoliberale Ausbeutungslogik.
Viele der Bilder auf Papier sind in einem alten fotochemischen Verfahren, der „Cyanotypie“ gearbeitet, das leuchtend blaue Bilder erzeugt. Unser Begriff der Blaupause stammt noch daher.

Vernissage: Mittwoch, 13. Mai 2020, 18 – 21 Uhr mit Videovorführung um 19 Uhr
Finissage: Sonntag, 28. Juni 2020, 14 – 16 Uhr
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag jeweils 15 – 20 Uhr mit Kunst- und Pflanzaktionen vor dem Schauraum.
Eintritt frei, Spenden erwünscht.
Weitere Öffnungszeiten nach Vereinbarung unter

Monica Lippstreu und Yvonne Müller: Metamorphosen 2
8. Juli bis 16. August 2020
Die Künstlerinnen zeigen Arbeiten aus Stein und Holz. Bei der Schaffung der Skulpturen lassen sie sich von der Struktur des Materials leiten. Dabei entstehen oft naturnahe Formen, die eine erstaunliche Leichtigkeit und Dynamik ausstrahlen.

Vernissage: Mittwoch 8. Juli 2020, 18 – 21 Uhr
Finissage: Samstag 15. August 2020, 18 – 21 Uhr
Öffnungszeiten: Samstag, 4. Juli und Sonntag, 5. Juli 2020, 16 – 19 Uhr
Freitag, 10. Juli und Samstag, 11. Juli 2020, 16 – 19 Uhr
Samstag, 18. Juli und Sonntag, 19. Juli 2020, 16 – 19 Uhr
Samstag, 1. August und Sonntag, 2. August 2020, 16 – 19 Uhr
Und nach telefonischer Absprache: 0176-554 346 46 Monica Lippstreu

GESICHTER GESUCHT
Für seine Ausstellung „Gesicht zeigen“ ab 16. September im SchauRaum sucht der Münchner Maler und Zeichner Guido Michl AnwohnerInnen des Ackermannbogens, die sich von ihm porträtieren lassen möchten. Nach einem Kennenlern-Gespräch wird der Künstler Handyfotos machen und diese in seinem Atelier in freie Porträts übersetzen. Er selbst schreibt dazu:
„Für die Zeichnungen (Buntstift/Ölkreide) muss niemand stillhalten. Insgesamt geht es mir mehr um Personenbilder, also eine bestimmte Haltung, aufgestützt, Brustbild, angelehnt, sitzend. Das reine Porträt vergibt viele Möglichkeiten des Ausdrucks.“
Zusammen mit seinen Landschaftsbildern werden diese Werke dann in der Ausstellung gezeigt und zum Verkauf angeboten.
Da nur wenige Porträts hergestellt werden können, muss gegebenenfalls eine Auswahl getroffen werden.
Interessierte wenden sich bitte bis zum 15. Mai 2020 an oder Tel. 089-307 496 37

Lust mitzugestalten?

Der SchauRaum sucht Verstärkung!

Der SchauRaum im Ackermannbogen ist ein Raum für Kunst, Ideen und Kreativität von und für das Quartier. Jährlich finden dort mehrere Ausstellungen und Aktionen statt. Das SchauRaumTeam sucht Verstärkung zur Organisation des Raumes. Dazu gehören unter anderem: Entwicklung von neuen Ideen für den Raum, Suche und Auswahl von Künstlern, Mitorganisation von Ausstellungen
Können Sie sich vorstellen ehrenamtlich mitzuarbeiten, dann melden Sie sich unter

„Kunst ist schön macht aber Arbeit.“ (Karl Valentin)